zur Navigation springen

Feuerwehren kämpften gegen die Wassermassen

vom

Groß Molzahn | Nicht nur in Gadebusch und Umgebung sorgte der Starkregen am Mittwochnachmittag für überflutete Straßen, sondern auch in Groß Molzahn ging nichts mehr.

Die Wassermassen setzten zehn Keller unter Wasser. Gleich vier Feuerwehren aus dem Ort und den umliegenden Gemeinden rückten aus, um Keller auszupumpen und Straßen zu sperren. Nach Angaben von Bürgermeister Karl-Heinold Buchholz waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren stundenlang im Einsatz gegen die Flut.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Jun.2011 | 07:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen