zur Navigation springen
Lokales

22. September 2017 | 10:15 Uhr

Airbrush-Kunst in Lübz : Farbtupfer gesetzt

vom

Die Trafostationen Hinter der Wohrte sind in Lübz der neue Hingucker. Der in Parchim lebende Künstler Kai Arendt verschönerte im Auftrag der Stadtwerke Lübz die Trafostationen mit Airbrush-Malerei.

svz.de von
erstellt am 02.Mär.2011 | 08:26 Uhr

lübz | Von Beschmierungen besonders betroffen waren immer wieder die Trafostationen der Lübzer Stadtwerke Hinter der Wohrte und beim neuen Netto-Markt. Deshalb entschloss sich das Unternehmen, den in Parchim lebenden Künstler Kai Arendt zu beauftragen, die Außenwände der beiden kleinen Gebäude mit Airbrush-Malerei zu verschönern. "In anderen Städten gesammelte Erfahrungen haben gezeigt, dass dies sehr oft in alle Richtungen positiv wirkt", sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Karl-Heinz Dobbertin. "Es sind Farbtupfer, die nach meiner Meinung nicht nur gut ins Stadtbild passen, sondern es sehr aufwerten. Ich hoffe, dass dies alle Seiten so sehen."

In nach der Wende getätigte Investitionen sei überall sehr viel Geld geflossen, was bekanntlich nicht jeder achte. Mittlerweile fänden sich zum Beispiel trotz mehrfacher Reparatur in so gut wie keinem Buswartehäuschen noch alle Scheiben und das sinnlose Beschmieren von Wänden habe ungeahnte Ausmaße angenommen. "So etwas machen nicht die meisten Leute, aber die, die sich derart austoben, verursachen großen Schaden", so der Geschäftsführer.

Mit den neu gestalteten Trafo-Stationen wolle sein Unternehmen ein Zeichen in die Richtung setzen, dass jemand, der etwas kann, auch die Gelegenheit bekommen solle, dies zur Schau zu stellen. Dobbertin: "Wenn sich jemand bei mir meldet und zeigt, dass er in der Lage ist, eine Fläche ansprechend zu gestalten und nicht nur zu beschmieren, dann hätte ich kein Problem damit, ihm dafür noch leere Betonflächen zur Verfügung zu stellen."


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen