zur Navigation springen
Lokales

24. Oktober 2017 | 09:52 Uhr

Fachwerkhaus wird gerettet

vom

svz.de von
erstellt am 12.Apr.2011 | 08:08 Uhr

Wittenberge | Das Wohnhaus in der Steinstraße 3 ist das letzte Gebäude, das im Zuge der Städtebauförderung für die Altstadt Wittenberges saniert und modernisiert wird. Gestern übergab Wittenberges stellvertretender Bürgermeister, Gotthard Poorten, an die Bauherren den Förderbescheid. Insgesamt stellten der Bund, das Land Brandenburg und die Kommune in den vergangenen 20 Jahren seit Ausweisung der Altstadt als Sanierungsgebiet 16 Millionen Euro an Fördergeld zur Verfügung.

Hauptsächlich private Hausbesitzer investierten mit Hilfe der Finanzspritzen in 80 Häuser. Mit der Steinstraße 3 wird ein städtebaulich wichtiges Fachwerkhaus aus dem 18. Jahrhundert in Angriff genommen und der drohende Abriss verhindert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen