zur Navigation springen
Lokales

18. November 2017 | 00:31 Uhr

Greifswald : Explosion in einem Mehrfamilienhaus

vom

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es heute in Greifswald zu einer Explosion in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Verletzt wurde zum Glück niemand, doch mehrere Wohnungen sind unbewohnbar.

svz.de von
erstellt am 19.Dez.2015 | 23:26 Uhr

Heute gegen 15:22 Uhr kam es in der Maxim-Gorki-Straße in 17491 Greifswald zu einer Explosion in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Durch die eingesetzten Kräfte von Polizei und Berufsfeuerwehr Greifswald wurden die Bewohner der 20 Wohnungen in dem Wohnhaus vorsorglich evakuiert.

Die Ursache für die Explosion in einer Einraumwohnung in der 5. Etage ist zur Zeit noch nicht geklärt. Der Mieter der Wohnung befand sich zum Zeitpunkt nicht in der Wohnung. Durch die Explosion kam es zu einem Schwelbrand in der Wohnung. Dieser konnte durch die Berufsfeuerwehr der Stadt Greifswald gelöscht werden. Auf Grund der Löscharbeiten kam es zu Beschädigungen in der Wohnung unter der des Verursachers (Wasserschäden).

Die Wohnung des Verursachers und die darunterliegende Wohnung sind zur Zeit nicht bewohnbar. Personen wurden durch die Explosion und den Schwelbrand nicht verletzt. Zur Klärung der Ursache kommt es zum Einsatz eines Brandursachenermittlers. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 20.000,-EUR. Nach Abschluss der Löscharbeiten konnten alle übrigen Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen