Enttäuschung nach Brand groß

Vom Feuer gezeichnet: Hier sollten Werkstätten entstehen.
Vom Feuer gezeichnet: Hier sollten Werkstätten entstehen.

von
23. August 2010, 09:33 Uhr

Bützow | Ärger und Enttäuschung bei den Jugendlichen: Aus bislang unbekannter Ursache hat in der Nacht zu Sonnabend ein Gebäude auf dem Gelände des Bützower Jugendtreffs gebrannt. Schwarz und verrußt, aber noch in einem Stück zeugt noch die Werkbank davon, was in dem renovierten Gebäude einmal entstehen sollte. "Wir waren fast fertig mit den Werkstätten und wollten das Gebäude auf dem Stadtfest der Öffentlichkeit präsentieren", sagt Jugendsozialarbeiter René Meinhardt. Gemeinsam mit zahlreichen Jugendlichen saniert und renoviert er seit Monaten den Jugendtreff und die angrenzenden Gebäude. Auch Fördermittel fließen in die Arbeit.

Nun der herbe Rückschlag. Ein Anwohner bemerkte den Brand und alarmierte die Feuerwehr. Diese konnte das Feuer sofort löschen und verhindern, dass die Flammen auf den Jugendtreff übergingen. Gestern begann die Ermittlung nach der Brandursache. Bis das Ergebnis der Auswertung da ist, dauert es noch.

Die Arbeit, die die Jugendlichen in das abgebrannte Gebäude gesteckt haben, war umsonst. "Das ist eine ganz schöne Enttäuschung", so Meinhardt. Doch sie wollen sich nicht unterkriegen lassen. Im Jugendtreff gehen die Arbeiten indes voran. Die Zimmer sind tapeziert und gestrichen, in diesen Tagen wird die Küche eingerichtet. Zum Stadtfest können sich Anwohner ein Bild davon machen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen