zur Navigation springen

Zarrentiner Eisenbahnverein Posten : Eine Zeitreise für alle Dampflok-Fans

vom

Eine noch traditionell mit Kohle befeuerte Dampflok der Baureihe 032155-4 soll der Stargast werden, wenn der örtliche Eisenbahnverein "Posten 12" am 17. August, zu seinem 3. Familientag einlädt.

svz.de von
erstellt am 08.Aug.2013 | 10:11 Uhr

Zarrentin | Eine noch traditionell mit Kohle befeuerte Dampflok der Baureihe 032155-4 soll der Stargast des Tages werden, wenn der örtliche Eisenbahnverein "Posten 12" am Sonnabend, dem 17. August, zu seinem mittlerweile 3. Familientag einlädt. Der Verein Verkehrsamateure Museumsbahn e. V., die Lübecker Hafenbahn, der Verein Mecklenburgische Eisenbahnfreunde Schwerin e. V. sowie der Gewerbe- und Tourismusverein Zarrentin werden den Eisenbahnfreunden dabei zur Seite stehen.

Um 8.32 Uhr wird sich die Lok, die der Firma Wedler und Franz GbR aus Nossen gehört, in Schwerin über Hagenow zu Pendelfahrten zwischen Zarrentin und Wittenburg auf der Kaiserbahn fauchend und Dampf schnaufend aufmachen. Als Zeitreise für alle Liebhaber dieses schwarz-roten Kolosses.

"Gegen 10 Uhr erwarten wir sie dann in Zarrentin am Bahnhof", freut sich André Garber, der Vorsitzende des Zarrentiner Eisenbahnvereins. Sollte es ein zu trockenes Wetter nicht zulassen, müsse wegen der Brandgefahr jedoch auf eine alte Diesellok ausgewichen werden. Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung gäbe es übrigens auch im Internet unter www.vvm.de oder www.posten-12.de sowie den Telefonnummern 03 88 51 - 68 79 52 oder über Handy 01 70 - 3 21 21 62.

"Die Buchungen für die Fahrten von Schwerin nach Zarrentin und zurück können bereits ab sofort im Internet unter www. vvm-museumsbahn.de/buchungen getätigt werden", erklärt der 50-Jährige weiter, der seit 2010 dem 30-köpfigen Verein vorsteht. Wer wolle, könne auch bis Lübeck auf der Rückfahrt mitreisen. Beim Bahnhofsfest können Interessierte auf einem stillgelegten Ladegleis auch Draisine fahren, sicher ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Das Gefährt gehört übrigens den Zarrentiner Eisenbahnfreunden. Außerdem ist Basteln und Malen für Kinder geplant. Dass für das leibliche Wohl gesorgt sein wird, versteht sich wohl von selbst. Eine Gulaschkanone reist ebenfalls an. Beim letzten Familienfest vor zwei Jahren waren rund 1000 Besucher aus nah und fern gezählt worden. Modellbahnen samt Zubehör, Eisenbahnzeichnungen und Mosaiken aus Keramik sollen ebenfalls die Besucher anlocken.

"Unser Dank gilt besonders der Stadt Zarrentin, dem Bauhof sowie all denjenigen, die bei den Vorbereitungen mitgeholfen haben. Ohne dieses Engagement wäre es kaum möglich gewesen, unseren diesjährigen Saisonhöhepunkt auf die Beine zu stellen", betont Garber abschließend. Im übrigen wünscht sich der Zarrentiner eine Vielzahl von Gästen. "Wir hoffen natürlich auch auf gutes Wetter mit viel Sonne, aber nicht zu viel Hitze."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen