zur Navigation springen

Ein Jahr bis zur Wahl: Dreikampf um die Stimmenmehrheit

vom

Schwerin | CDU-Landeschef Lorenz Caffier will sich in 14 Tagen grünes Licht für seine Ministerpräsidentenkandidatur holen. Damit ist der Wahlkampf eröffnet. Nach dem knappen Wahlerfolg der SPD 2006 zeichnet sich für 2011 ein Dreikampf zwischen SPD und CDU sowie der oppositionellen Linken ab. Mit dem früheren Arbeitsminister Helmut Holter will die Linke erstmals seit 1990 einen Ministerpräsidenten-Kandidaten aufstellen. "Die Linke ist bereit, Verantwortung zu übernehmen", betont Landeschef Steffen Bockhahn. Doch die Führung des Landes will Regierungs- und SPD-Landeschef Erwin Sellering nicht preisgeben. Er hat seine Anwartschaft auf eine zweite Amtszeit als Ministerpräsident deutlich gemacht. Bei den Wahlen 2009 hatte die SPD verheerende Niederlagen einstecken müssen. Nun hofft Sellering, dass der bundesweite Aufwärtstrend seiner Partei anhält. Mit wem er dann regieren will, lässt der er offen. "Bis zur Wahl kann und wird noch viel passieren", meint Generalsekretär Vincent Kokert, dessen CDU im Umfragetief steckt. Erklärtes Ziel der Union ist es, nach 13 Jahren wieder stärkste Kraft zu werden. Die politische Großwetterlage lässt auch bei den Grünen Hoffnungen keimen, erstmals in den Landtag einziehen zu können. "Wir müssen das gute Klima für grüne Politik nutzen, um eine neue Farbe ins Parlament zu bekommen", sagt Landeschefin Silke Gajek. Der FDP-Landeschef Christian Ahrendt hingegen lässt sich von den schlechten Umfragewerten für seine Partei nicht entmutigen und hält eine bürgerliche Mehrheit in Schwerin für möglich. Nicht ausgeschlossen wird, dass dem Landtag ab 2011 erstmals sechs Fraktionen angehören werden. Die NPD strebt erneut den Einzug in Schwerin an. Das aber will ein breites Bündnis demokratischer Kräfte verhindern.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2010 | 07:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen