zur Navigation springen

EHEC-Erreger im Kreis Ludwigslust nachgewiesen : EHEC im Fluss Boize

vom

Vor zwei Tagen noch waren alle Proben negativ: Jetzt ist im Fluss Boize im Kreis Ludwigslust der EHEC-Erreger nachgewiesen worden. Es handele sich aber nicht um den gefährlichen Erreger vom Typ O104/H4.

Schwerin | Vor zwei Tagen noch waren alle Proben negativ: Jetzt ist im Fluss Boize im Kreis Ludwigslust ein EHEC-Erreger nachgewiesen worden. Es handele sich aber nicht um den gefährlichen Erreger vom Typ O104/H4, teilte das Agrarministerium gestern mit. Das Wasser sei zur Beregnung genutzt worden. Minister Till Backhaus (SPD) empfahl Bauern, ihr Wasser auf EHEC untersuchen zu lassen. "Bei einem positiven Nachweis von EHEC, auch wenn es sich nicht um O104/H4 handelt, ist die weitere Nutzung unverzüglich einzustellen." Gemüsebauern in MV haben unterdessen ihre Schäden durch die Krise auf 2,34 Mio. Euro beziffert. Und: Der aggressive Darmkeim sorgt immer noch für neue Erkrankungen. Seit Montag erhöhte sich die Zahl der Infizierten um fünf auf 170.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Jun.2011 | 06:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen