Drama in Köchelstorf

von
22. August 2010, 09:56 Uhr

Köchelstorf | Ein tragischer Unglücksfall hat sich am Wochenende in Köchelstorf ereignet. Ein 59-jähriger Mann erlitt Verbrennungen 2. und 3. Grades an 80 Prozent seines Körpers. Ärzte einer Spezialklinik in Lübeck kämpfen um sein Leben. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ist der Mann vermutlich mit brennender Zigarette eingeschlafen, herunterfallende Glut löste vermutlich ein Feuer aus. Der Mann konnte am Sonnabend gegen 4 Uhr morgens noch seinen Bruder per Telefon um Hilfe rufen: "Ich brenne, ich brenne..." Der Bruder eilte dem Mann zur Hilfe. Wie die Polizei gestern mitteilte, stand der 59-jährige Mann zum Zeitpunkt des Unglücks nicht unter dem Einfluss von Alkohol.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen