zur Navigation springen
Lokales

24. Oktober 2017 | 00:44 Uhr

Doppelhaushälfte brennt ab

vom

svz.de von
erstellt am 23.Sep.2010 | 07:45 Uhr

Plau-Quetzin | Nur noch Schutt und Asche blieben gestern Nachmittag nach einem Brand von einer Doppelhaushälfte in Plau-Quetzin übrig, die andere Haushälfte wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Besatzung eines Funkstreifenwagens der Polizei hatte den Brand gegen 14.30 Uhr entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. 38 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Plau, Karow und Ganzlin waren mehrere Stunden im Einsatz. "Wir konnten nur unter Atemschutz agieren", so Einsatzleiter und Wehrführer Roland Tackmann. Trotz aller Versuche war die rechte Hälfte des Hauses nicht zu retten.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich drei von den vier Bewohnern im Hause. Sie konnten sich alle rechtzeitig und unverletzt vor den Flammen in Sicherheit bringen und werden vorerst bei Verwandten unterkommen.

Zu den Ursachen des Feuers konnte vor Ort noch nichts gesagt werden, die Spezialisten der Kriminalpolizeiinspektion Schwerin haben diesbezügliche Ermittlungen aufgenommen. Auch zur Schadenshöhe waren gestern noch keine konkreten Angaben möglich, man geht aber von mehreren Tausend Euro aus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen