Dom- und Pfarrgemeinde mit neuen Kirchgemeinderäten

von
12. Juni 2010, 01:57 Uhr

Güstrow | Die Dom- und Pfarrgemeinde Güstrow haben neue Kirchgemeinderäte gewählt. In der Pfarrgemeinde St. Marien stehen die Ergebnisse bereits endgültig fest. Hier beteiligten sich an der Wahl zum neuen Kirchgemeinderat lediglich ca. zehn Prozent der Gemeindeglieder. Von elf Kandidaten wurden zehn gewählt, fünf davon werden zum ersten Mal im Kirchgemeinderat mitarbeiten. Das Ergebnis für die Pfarrgemeinde Güstrow: Thomas Bormann, Katrin Falk, Arne Hammermeister, Christoph Kupke, Jörg Rexin, Maria Röhm-Wolf, Eva Steinkraus, Dörte Sternberg, Cornelius Timm und Mario Voigt.

Die nächste Amtszeit der jetzt gewählten Mitglieder beträgt wie üblich sechs Jahre - ab September 2010 bis August 2016. Der Einführungsgottesdienst ist am Sonntag, 29. August, um 10 Uhr in der Pfarrkirche. In diesem Gottesdienst wird gleichzeitig der bisherige Kirchgemeinderat verabschiedet. In der konstituierenden Sitzung, deren Termin noch nicht feststeht, wird u.a. auch die Mitarbeit in den verschiedenen Ausschüssen der Kirchgemeinde beraten. In den Ausschüssen können auch weitere Gemeindeglieder mitarbeiten. Der neue Kirchgemeinderat der Pfarrgemeinde wird nach Aufnahme seiner Arbeit noch weitere drei Personen berufen. So ist es in der Kirchgemeindeordnung der Pfarrgemeinde festgelegt.

In der Güstrower Domgemeinde wird das Wahlergebnis am morgigen Sonntag bekannt gegeben. Die neun gewählten berufen drei weitere Kandidaten in den Domgemeinderat. Am 29. August wird der neue Domgemeinderat in einem Abendmahlsgottesdienst in sein Amt eingeführt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen