zur Navigation springen

Berufungsverhandlung begann : Dönerkrieg in Sternberg: Fortsetzung vor Gericht

vom

2007 in Sternberg: An einem Augustabend wurden drei Männer beobachtet, wie sie mit Axt und Baseballschläger ein Auto samt Insassen attackieren. Krachen. Glassplitter. Blut. Verletzte. Mitten auf dem Marktplatz.

svz.de von
erstellt am 20.Jan.2011 | 06:58 Uhr

Schwerin | Die filmreife Szene spielte sich 2007 in Sternberg ab: An einem Augustabend wurden drei Männer beobachtet, wie sie mit Axt und Baseballschläger ein Auto samt Insassen attackieren. Krachen. Glassplitter. Blut. Verletzte. Mitten auf dem Marktplatz. 2008 hat das Amtsgericht Parchim drei türkische Staatsbürger wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung als Täter verurteilt: Der damalige Betreiber eines Döner-Imbisses erhielt eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und vier Monaten, sein Bruder zwei Jahre und acht Monate und ein Angestellter ebenfalls zwei Jahre und vier Monate. Alle drei hatten die Vorwürfe bestritten und die Urteile angefochten. Gestern hat die Berufungsverhandlung vor dem Schweriner Landgericht begonnen.

Im ersten Anlauf 2010 war der Berufungs-Prozess geplatzt, als nach mehrtägiger Verhandlung ein Richter erkrankte. Auch beim gestrigen Neustart beteuerten alle drei ihre Unschuld. Sie seien an jenem Abend nicht auf dem Marktplatz gewesen. Im Gegenteil seien sie die Opfer - und zwar einer ewigen Auseinandersetzung mit "Rassisten". Das seien diejenigen gewesen, die auf dem Marktplatz verletzt wurden. Zwei dieser Männer sind Nebenkläger. Vor dem Amtsgericht sind die Angeklagten von Augenzeugen als Angreifer identifiziert worden. Die 30 bis 36-jährigen Männer wollen mit ihrer Berufung Freispruch erreichen. Doch die Staatsanwaltschaft hat die Urteile ebenfalls angefochten. So könnte das Strafmaß zum Schluss auch höher ausfallen. Bislang sind acht Prozesstage geplant.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen