zur Navigation springen

Fahndung bisher ohne Ergebnis : Doberaner Juwelier ausgeraubt

vom

Die Räuber hatten kurz vor der Schließung den Laden betreten, den Inhaber mit einer Waffe bedroht, an den Händen gefesselt und Bargeld sowie die Auslagen im Schaufenster leergeräumt.

svz.de von
erstellt am 13.Jan.2011 | 09:12 Uhr

Bad Doberan | Zwei maskierte Männer raubten Mittwochabend in Bad Doberan ein Juweliergeschäft aus. Die Suche nach den Räubern blieb zunächst ergebnislos, sagte eine Polizeisprecherin gestern in Rostock. Auch der Einsatz eines Fährtenhundes, der kurz eine Spur aufgenommen hatte, blieb ohne Erfolg. Der Schaden beläuft sich auf mehreren 10 000 Euro.

Die Räuber hatten kurz vor der Schließung den Laden betreten, den Inhaber mit einer Waffe bedroht, an den Händen gefesselt und Bargeld sowie die Auslagen im Schaufenster leergeräumt. Der Ladeninhaber erlitt einen Schock. Überfälle auf Juweliergeschäfte sind in MV bisher sehr selten.

Polizei sucht Täter mittels Phantombild
Die Täter sollen etwa 1,70 Meter groß sein und Jeans und Kapuzenshirts getragen haben.
Nach bisherigen Erkenntnissen flüchteten beide Täter in einem silberfarbenen Pkw mit einem Wismarer Kennzeichen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen