zur Navigation springen
Lokales

22. Oktober 2017 | 14:04 Uhr

Diete bittet zur Küchenparty

vom

svz.de von
erstellt am 24.Sep.2010 | 05:20 Uhr

Wittenberge | Vom Supermarkt direkt in die Küche des Kranhauses lautet die Einladung an unsere Leser. Gemeinsam mit Chefkoch Knut Diete sprechen wir Kunden in der Gemüseabteilung im Wittenberge Kaufland an. Ungläubige Blicke treffen uns, spontane Zusagen aber auch ein "nein Danke" bekommen wir zu hören. Nach rund einer Stunde halten drei Familien aus Wittenberge, Bentwisch und Bad Wilsnack eine Einladung in ihren Händen.

"So klein", sagt Maria Ahlberg verblüfft und zwängt sich an einem der zwei Stehtische vorbei. Tatsächlich, Dietes Küche ist kleiner, als Gäste vermuten. Herzstück sind ihre zwölf Gasflammen. Köchin Morena Schostag brät Hänchenbrust an. Diete öffnet den Champagner: "Auf eine prickelnde Küchenparty." Die startet mit dem edelsten Pilz der Welt: Trüffel. Sehr mild, aromatisch sein Geschmack. Verarbeitet in einer kräftig dunklen klaren Suppe mit pochiertem Schweinefilet, das Carl-Heinz Ahlberg zu einem ersten Kompliment verführt: "In dieser Form ist das Filet einfach toll."

Pilzaroma zieht durch den Raum, in der Pfanne brutzeln Champig nons. Ein Schuss Weißwein, frische Küchenkräuter, das Schweinefilet ist bereits pochiert. Ahlbergs kommen aus Bad Wilsnack und schnell wird klar: Sie ist die Köchin. "Champignon mit Geschnetzeltem und Knoblauchschnittlauch", plaudert Maria Ahlberg aus ihrem privaten Küchenalltag.

Ungläubig blicken Sandra Brandes und ihre Mutti Karin auf die Kräuterseitlinge in ihren Händen. "Der sieht komisch aus, den würde ich nicht sammeln", sagt Sandra. Maronen, Stein- und Butterpilz seien die einzigen Sorten in ihrem Korb. "Die kenne ich wenigstens." Knut Diete serviert die Kräuterseitlinge in einer Steinpilzsoße, gibt ein so großes Stück Butter dazu, dass ein lautes "Auweia" erklingt, welches Diete mit dem Wort "Nährwert" kontert.

Steinpilz mit Knoblauch auf Spaghetti mit Hummersoße füllt die Mägen spürbar. "Das ist ein Traum", flüstert Karin Brandes. Diete lächelt, "ich bin ein bisschen neidisch auf euch" und greift zu den Pfifferlingen. Sandra Brandes muss an den Herd. "Mit Zwiebeln und Speck brate ich selbst Pilze, aber heute Abend ist das eine völlig neue Erfahrung." Abgeschmeckt mit Safransoße auf Zanderfilet mit geräucherter Gänsebrust spricht der Wittenberger Koch von einem "königlichen Gericht", welches er einst für das niederländische Königshaus kreiert habe.

Zwiebeln dürfen nie fehlen. Günter Brüshafer schneidet sie gekonnt, er ist leidenschaftlicher Hobbykoch. Die asiatischen Shiitatake sind ihm allerdings nicht vertraut und die Austernpilze mit Maronen und Currysoße bezeichnet er als "fantastisch".

Sieben Köstlichkeiten hat Knut Diete für unsere Leser ausgewählt, sie kulinarisch verführt. "Ein fantastischer Abend", dankt Ute Brüshafer für diese kulinarische Reise. "Das hat wirklich viel Spaß gemacht", ergänzt Karin Brandes. Knut Diete verabschiedet sich mit den Worten: "Auch ich koche nur mit Wasser."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen