Dieb verlor sein Handy am Tatort

23-30659840.jpg

von
24. Dezember 2009, 08:14 Uhr

Schwerin | Ein verlorenes Mobiltelefon führte die Polizei offenbar auf die richtige Spur: In der Nacht vom 18. auf den 19. Dezember war aus einem Hausflur in der Wallstraße ein Rollator ent wendet worden. "Im Zuge der Er mittlungen wurde im Keller des Hauses ein Handy gefunden", berichtet der Leiter des Kriminalkommissariates der Landeshauptstadt, Bernd Knitter. Als Nutzer sei ein 19-jähriger Schweriner ermittelt worden. Bei seiner Vernehmung habe der junge Mann ein geräumt, "dass er wohl den Rollator genomm en und diesen bis in die Hermannstraße geschoben hat". Genau erinnern könne er sich allerdings wegen seines Alko holkonsums an die Tat nicht mehr, so der 19-Jährige gegenüber der Polizei.

Auf Hinweise aus der Bevölkerung hofft Kripo-Chef Knitter, um einen Überfall aufklären zu können, der sich am 21. Dezember um 19 Uhr vor einem Hochhaus in der Plöner Straße ereignet hat. "Ein 19-Jähriger war mit seiner Freundin auf dem Heimweg, als er aus einer Gruppe von fünf bis sechs Ju gendlichen angerempelt, zu Boden gestoßen und mehrfach geschlagen wurde", schildert Knitter. Mit Brieftasche und Rucksack des Geschädigten hätten sich die Tatverdächtigen in Richtung Kieler Straße entfernt. Zeugen sollten sich unter der Telefonnummer 03 85-20 70 22 22 an den Kriminaldauerdienst wenden, bittet der Schweriner Kripo-Chef.

Auf einen Bauwagen an einem Verbindungsweg zwischen Görries und der Deponiestraße hatten es unbekannte Täter in der Zeit zwischen dem 11. Dezember, 15 Uhr, und dem 14. Dezember, 8.05 Uhr, abgesehen. Die Einbrech er drangen durch ein Fenster in den Wagen ein und entwendeten unter anderem einen Benzinkanister, Farbspraydosen, Spaten, Arbeitshandschuhe und Batterien. "In der Nacht vom 21. auf den 22. Dezember wurde der Bau wagen an der betreffenden Stelle erneut ge waltsam geöffnet. Die Täter fanden den Wagen jedoch leer stehen d vor", so Knitter.

Noch keine Spur hat die Polizei von den unbekannten Tätern, die zwischen dem 9. Dezember, 18 Uhr, und dem 10. Dezem ber, 6 Uhr, in die Büro- und Geschäftsräume einer Firma in der Ni kolaus-Otto-Straße eingebrochen sind. "Es wurden mehrere hundert Euro Bargeld, diverse Schlüssel und Handys gestohlen", sagt der Kripo-Chef.

Im Verdacht, einen Glühweinstand nachts gewaltsam geöffnet zu haben, stehen ein 25-jähriger und ein 39-jäh riger Schweriner. Wachleute hatten bei einem Rundgang auf dem Weihnachtsmarkt der Landeshauptstadt zwei Personen an dem Stand bemerkt, die anschließend sofort die Flucht ergriffen. "Eine Person wurde durch die Wachleute gestellt, die andere durch Polizeikräfte", so Knitter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen