Die Weihnachtsgeschichte als Musical

Gespannt , erwartungsvoll, mit schauspielerischem Talent ...
1 von 3
Gespannt , erwartungsvoll, mit schauspielerischem Talent ...

von
20. November 2010, 01:57 Uhr

Carlow | Kinderpunsch, Glühweinduft, Gebäck, Grillwurst und Gespräche mit netten Leuten aus der Nachbarschaft - beim Carlower Advent fehlt es nicht an Gemütlichkeit. In diesem Jahr erhält die Feier am 1. Adventswochenende - 27. November 14 Uhr - in der Kirche mit dem Kindermusical "Am Himmel geht ein Fenster auf" eine musikalisch-schauspielerische Aufwertung.

An einer glanzvollen Premiere arbeiten derzeit 24 Mädchen und Jungen aus Carlow, Rehna, Herrnburg, Schönberg und Dassow. Sie proben an der Seite von Sopranistin Brita Rehsöft die Weihnachtsgeschichte in einer neuen, modernen Fassung: Nicht Hirten, sondern Landstreicher begegnen Engeln, die von der Geburt des Messias künden, als die hochschwangere Maria mit Josef auf dem Weg zum Palast des Herrschers Herodes ist.

Proben nach einem strengen Reglement werden den jungen Darstellern im Alter zwischen sechs und 13 Jahren im Pfarrhaus nicht abverlangt. "Es liegt uns viel daran, die Geschichte zu vergegenwärtigen. Dabei dürfen und sollen sich die Kinder frei bewegen", sagt Brita Rehsöft. Ein gewisses Maß an Konzentration verlangt sie dennoch den Kindern ab. Dabei kommt der Spaß am Schauspiel während der Übungsstunden, die seit Ende Oktober im Pfarrhaus stattfinden, nicht zu kurz. Folglich erfreut sich Pastor Bernhard Kähler jeden Montagabend daran, wie das Musical Szene um Szene an Qualität gewinnt. Aus anfänglich nur halb so laut gewordenen Gedanken entstand, nach Kählers Auffassung, ein pädagogisch wertvolles Kindermusical, wie es sich Brita Rehsöft schon immer gewünscht hatte. Ein Theaterstück mit Gesangseinlagen, das den Carlowern und Gästen in neuer Form auf die Advents- und Weihnachtszeit einstimmt.

Die Musik zum Musical stammt übrigens aus der Feder von Uli Führe. Musikalisch begleitet werden die Kinder am Klavier von Ulrike Birke und Willi Winter als Geschichtenerzähler. Seinen Feinschliff erhält das Bühnenstück am Montag beim letzten Probenabend im Pfarrhaus, bevor es am Sonnabend darauf zur Generalprobe in die Kirche geht. Die Vorführung des 45-minütigen Stückes beginnt um 14 Uhr. Anschließend öffnet der Weihnachtsbasar in der Pfarrscheune.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen