Diagnose Krebs - Patientenkongress hilft Betroffenen

Vorstufe der Leukämie: Gabriele Wolfgramm (r.) ist an MDS erkrankt und lässt sich von  Petra Born  beraten.Josefine Rosse
Vorstufe der Leukämie: Gabriele Wolfgramm (r.) ist an MDS erkrankt und lässt sich von Petra Born beraten.Josefine Rosse

von
30. November 2009, 08:54 Uhr

Kröpeliner-Tor-Vorstadt | Jährlich erkranken 436 000 Deutsche an Krebs. "Viele Betroffene fühlen sich allein gelassen. Wir helfen ihnen, indem wir ihre Fragen beantworten", sagt Gerd Nettekoven, Geschäftsführer vom Verein Deutsche Krebshilfe. "Deshalb haben wir den Patientenkongress ins Leben gerufen", fügt er hinzu. Das dritte Jahr tourt der Kongress nun durch Deutschland. Vier Städte sucht er jährlich auf. So auch am Sonnabend die Hansestadt Rostock. Zwischen 10 und 16 Uhr konnten Betroffene und ihre Angehörigen Informationen über den Umgang mit Krebs, seiner Vorbeugung und Früherkennung im Audimax der Universität Rostock erhalten. Neben neuesten Behandlungsmethoden erfuhren Besucher allgemeines über die verschiedenen Arten von Krebs.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen