zur Navigation springen

Zum ersten Mal in Sternberg : Deutsche Meisterschaft im Motocross startet

vom

Zum ersten Mal wird es am Sonnabend in Sternberg eine Deutsche Meisterschaft im Motocross geben. Auf mindestens zwei Fahrer der Klasse bis 85ccm sollten die einheimischen Zuschauer ein Auge haben.

Sternberg | Zum ersten Mal wird es am Sonnabend in Sternberg eine Deutsche Meisterschaft im Motocross geben. Auf mindestens zwei Fahrer der Klasse bis 85ccm sollten die einheimischen Zuschauer ein Auge haben. Denn Lukas Stanislawski aus Wilhelmsburg war bei den bisherigen Läufen der Deutschen Meisterschaft sehr erfolgreich und konnte das kürzlich im Bayerischen Berchingen mit Platz zwei eindrucksvoll unterstreichen. Sollte seine Formkurve weiterhin nach oben gehen, könnte er auch in Sternberg aufs Treppchen fahren und mit den einheimischen Fans im Rücken wäre vielleicht sogar ein Tagessieg drin.

Ein Weiterer, der sich in dem Prädikatslauf mit den besten Deutschen Fahrern misst, ist der für den gastgebenden Club startende Sten-Mates Lucht. Mit Platz 23 kehrte er aus Bayern vom dortigen Wertungslauf zurück und ist hoch motiviert auf der Bahn seines Vereins ein noch besseres Ergebnis einzufahren. Möglicherweise gesellt sich noch der ein oder andere Fahrer aus Mecklenburg -Vorpommern hinzu und nutzt die Gunst der Stunde, sich einmal in dieser nationalen Klasse zu beweisen.

Mit im Motocross-Programm sind die zwei Topklassen der Landesmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommern. Gemeint sind hier die MX1- und MX2-Klasse, wo es sicher auch wieder heiß her gehen wird. Gerade die Hubraum offene Klasse (MX 1) sorgt mit ihrer imposanten Geräuschkulisse, vor allem beim Start, immer wieder für Gänsehaut pur. Kurvenfahrten, Sprünge, Überholmanöver und rasante Abfahrten bestimmen dann die 20-minütigen Renndistanzen. Das verspricht Motocross vom Feinsten und all das gibt es bereits im Training ab 10 Uhr zu erleben und dann in den Meisterschafts-Rennen ab 14 Uhr. Gegen 17.45 Uhr sollten dann alle Sieger feststehen, in jeder Klasse gibt es bis zum 5. Platz Pokale und es folgen Interviews mit dem Streckensprecher.

Parallel Backflip in Sternberg?

Die Brüder Hannes und Luc Ackermann kündigen den Salto rückwärts mit dem Motorrrad im Synchronsprung an.

Um 18 Uhr wechselt nämlich das Geschehen vom Motocross-Bereich in den Freestyle-Bereich. Auch für diesen Programmpunkt hat der Verein eine schöne Anlage mit einem breiten Landehügel, zwei Absprungrampen sowie einen in den Hang angelegten Zuschauerbereich und eine Ausweichfläche auf der gegenüberliegenden Seite. In den bisherigen Jahren wurden jedes Mal beide Seiten im Freestyle-Areal von den Zuschauern genutzt, da das Interesse immer sehr groß war. Im vergangenen Jahr spielte zwar das Wetter nicht so optimal mit, es war ziemlich windig, doch heute Abend hofft der Veranstalter auf Windstille und Sonnenschein.

Dann nämlich, wenn diese Bedingungen herrschen, könnte es zu der Premiere schlechthin kommen. Der erst 13-jährige Luc Ackermann ist der Jüngste, der je einen Backflip gesprungen ist und wurde als Fahrer für Sternberg verpflichtet. Sein 21-jähriger Bruder ist zweifacher Deutscher Meister, EM und WM erfahren. Der Backflip gehört für ihn zum Standardprogramm. Und was man alleine gut kann, dachten sich die Brüder Ackermann, funktioniert auch zu zweit. So trainierten sie diesen Wahnsinns-Sprung zu zweit, parallel springend. Diesen Knaller haben die beiden nun auch für die Sternberger versprochen und wenn die Stimmung richtig gut ist, dann dürfte es keinen Grund mehr geben, das Versprechen nicht einzulösen. Eines hat bereits geklappt, nämlich einen weiteren Topfahrer für Sternberg zu organisieren. Er ist der belgische Freestyler schlecht hin und immer für etwas ganz Verrücktes zu haben. William van den Putte ist sein Name und was er so alles an Tricks im Gepäck hat, zeigt er heute Abend ab 18 Uhr.

Erschwingliche Eintrittspreise

Den sportlichen Part inklusive Motocross und Freestyle-Show gibt es bereits für 4 Euro für Kinder bis 14 Jahren zu erleben. Erwachsene zahlen lediglich 8 Euro Eintritt und das Parken sowie das Programmheft sind kostenlos dabei. Für die ersten Tausend Gäste gibt es an der Kasse noch eine aktuelle Schweriner Volkszeitung dazu, so dass man gut informiert in den Motorsporttag starten kann.


Party nach dem Motorsport

Im Anschluss an das Motorsport-Event des MC Sternberg lädt der Veranstalter ab 20 Uhr noch zu einer Party auf dem Vorplatz ein. Dort nehmen DJ M. Spelling und "Groove Coverage" das Zepter in die Hand. Letztere landeten schon mehrere Chart-Hits und haben aktuell mit "Angeline" wieder eine Single in den Top 100 platziert.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Jun.2011 | 07:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen