zur Navigation springen

Panne oder Masche beim Abstimmungsportal Ludwigslust? : Das Abstimmwunder von Ludwigslust

vom

Ungeklärt: Die Parchimer Führung bei den Vorschlägen für künftige Kreisnamen ist dahin. In den vergangenen Nächten machten die Stimmzahlen bei einer Online-Umfrage der Kreisverwaltung Ludwigslust wundersame Sprünge.

svz.de von
erstellt am 20.Apr.2011 | 07:03 Uhr

parchim | Was nicht sein darf, kann auch nicht sein: Die Parchimer Führung bei den Vorschlägen für künftige Kreisnamen ist plötzlich dahin. In den vergangenen Nächten machten die Stimmzahlen bei einer Online-Umfrage der Kreisverwaltung Ludwigslust wundersame Sprünge. Nicht kontinuierlich oder im Dutzend kamen die Ludwigslust-Befürworter, sondern gleich im 3000er Pack. Damit ist der wochenlange und kontinuierliche gewachsene Parchim-Vorsprung dahin.

Noch bis Sonntagnacht sprachen sich 55 Prozent für Parchim aus, das entsprach 19 000 Teilnehmern, Ludwigslust scharte 6507 Unterstützer um sich. Montag dann die Überraschung: Ludwigslust hatte plötzlich 12 400 Stimmen, gestern sogar 13 740. Geht es dabei mit rechten Dingen zu, müsste in der Nacht zu Montag plötzlich jeder zweite der 12 244 Einwohner zählenden Kreisstadt abgestimmt haben.

Dass sich im Abstimmportal immer wieder Pannen ereigneten, haben viele Nutzer bemerkt, deshalb ist es auch im Gästebuch Thema. Die Portalredaktion antwortet allerdings ausweichend: So sei "es in den vergangenen Wochen immer wieder zu Stimmen-Verschiebungen in diesen Größenordnungen" gekommen. Weiter: "Augenscheinlich gab und gibt es engagierte Bürgerinnen und Bürger, die ihr Votum für den zukünftigen Kreisnamen im Rahmen unserer Umfrage abgeben wollen. Allerdings kann es sich bei dieser Umfrage aber nur um ein Stimmungsbild handeln, da entsprechend dem Kreisstrukturgesetz die beiden Kreistage aus Ludwigslust und Parchim je einen Namensvorschlag für den künftigen Landkreis vorschlagen können." Das letzte Wort haben in der Tat die Wähler am 4. September. Nur müssen sie sich an die Namenvorschläge halten, die wiederum ein Kompromiss vorheriger Abstimmungen sind.

Verräterisch und nachdenklich machend scheint indes ein weiterer Fakt. Wir baten gestern die Kreisverwaltung Ludwigslust um Aufklärung in Sachen Stimmsprünge und technische Probleme bei der Abstimmung. Eine Antwort erhielten wir nicht. Ob der künftige Kreisname wohl schon in Hinterzimmern ausgekungelt wurde?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen