Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Kriegsverbrechen in Butscha Warum ein Crivitzer Stadtvertreter russische Propaganda verbreitet

Von Marco Dittmer | 08.04.2022, 18:22 Uhr

Kurz nach Bekanntwerden von Gräueltaten im ukrainischen Butscha teilt Alexander Gamm, der Stadtvertreter der Linken, die russische Erklärung zu den Vorfällen auf Facebook. Das sorgt für Diskussionen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden