zur Navigation springen
Lokales

26. September 2017 | 22:08 Uhr

Chorleiter dringend gesucht

vom

svz.de von
erstellt am 26.Okt.2010 | 06:01 Uhr

Lanz/Lenzen | Einen Hilferuf sendet der Frauenchor Lanz-Lenzen in die Musiklandschaft: "Wir suchen dringend einen Chorleiter, der mit uns probt und uns musikalisch weiter führt, damit wir als Gemeinschaft fortbestehen können", erklärt Vorstandsmitglied Ingeburg Neumann gegenüber dem "Prignitzer". "Wir würden uns sehr freuen, wenn sich jemand fände, der wie unsere Sängerinnen die Musik liebt und sein Können für uns zur Verfügung stellt." Der oder die Neue könnten sofort mit ihrem Engagement beginnen.

Schon seit fast einem Jahr sei die Stelle des Chorleiters vakant. Ewald Felscher, der den Frauenchor über Jahre hinweg als musikalischer Chef begleitete, wurde bereits Ende 2009 aus persönlichen Gründen verabschiedet. Die Doppelbelastung, Felscher ist auch bei den Löcknitztaler Musikanten stark eingebunden, wurde dem ehemaligen Musiklehrer zu groß.

Trotzdem stellte sich Ewald Felscher in diesem Jahr nochmals zur Verfügung, half den Damen beim Einstudieren neuer Titel und dirigierte den Chor bei wichtigen Auftritten. Doch nach dem Herbstkonzert des nun schon 41 Jahre lang bestehenden Frauenensembles Anfang Oktober in Lenzen war mit der Übergangslösung Schluss. "Wir standen vor der Entscheidung: Aufhören oder weitermachen, wenn nicht ein musikbegabter und engagierter Chorleiter gefunden wird", erzählt Ingeburg Neumann. Auf einer Versammlung entschieden sich die mehr als 30 sangesfreudigen Damen vorerst weiterzumachen. Mehrere Gründe gaben dafür den Ausschlag. Zum einen sei der Chor für einige der bereits verwitweten Damen so etwas wie die zweite Familie geworden. "Die freuen sich schon die ganze Woche auf unsere Chorprobe am Mittwochabend", bestätigt Ingeburg Neumann. Zum anderen war den Sängerinnen auch bewusst, dass eine Auflösung des Chores eine große Lücke in der Prignitzer Kulturlandschaft hinterlassen würde: Ob Rentner- oder Weihnachtsfeiern, Konzerte oder Geburtstagsständchen - überall war der Frauenchor gern gesehen. Doch ohne musikalische Führung sei für die Frauen das derzeit erreichte künstlerische Niveau nicht zu halten.

Und welches Anforderungsprofil sollte der oder die Neue mitbringen? "Der neue musikalische Leiter sollte schon qualifiziert und in der Musik ausgebildet sein, Engagement und vielleicht ein bisschen Erfahrung als Chorleiter mitbringen", sagt Ingeburg Neumann. Interessenten können sich telefonisch bei ihr unter 038792 / 7408 oder bei Ilse Peukert unter 0378780 / 7224 melden. Vielleicht kennt aber auch ein Leser jemanden, der dem Frauenchor Lanz-Lenzen weiterhelfen könnte.

Ohne Frage würde mit der Auflösung des Chores eine kulturelle Lücke entstehen und eine erfolgreiche Geschichte enden. Auftritte führten ihn durch die ganze DDR, unter anderem zu den Arbeiterfestspielen und in den Palast der Republik. Zum Erntefest 1985 schafften die Damen es sogar ins DDR-Fernsehen. Im Schweriner Mutterhaus unserer Zeitung waren sie Dauergast auf den Pressefesten. Höhepunkt ihrer 40-jährigen Geschichte ist 1997 ein Auftritt in Paris auf Einladung der Unesco.

Ewald Felscher gehörte neben den Leitern Werner Krusemark und Rosemarie Kestner, die 25 Jahre dem Chor vorstand, zu den wichtigen Leitfiguren. Die Gründung jedoch geht auf den bereits verstorbenen Akkordeonspieler Wolfgang Preuß zurück. Er war es, der während eines Brigadeausflugs Lieder anstimmte und den Grundstein für die Chorgründung legte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen