Carmina Burana im IGA-Park

Mittelalterliche Tänze und Ballettchoreografien runden die Inszenierung ab.Luxevents
Mittelalterliche Tänze und Ballettchoreografien runden die Inszenierung ab.Luxevents

von
26. August 2010, 09:47 Uhr

Rostock | Heute Abend um 20 Uhr ist"Carmina Burana" im Rostocker IGA-Park zu Gast und glänzt durch eine ideenreiche, szenische Inszenierung, ein farbenfrohes Lichtdesign sowie erstklassige Musiker. Die 200 Mitwirkenden machen die Aufführung zu einem monumentalen Erlebnis. Das perfekte Zusammenspiel von Chor, Solisten und Orchester steht für musikalischen Hochgenuss. Ausgewählte Solisten verleihen dem Stück mit ihren Stimmen einen besonderen Klang. Abgerundet wird die Inszenierung durch mittelalterliche Tänze zwischen den Konzertabschnitten sowie außergewöhnliche Ballettchoreographien, die in die mystische Welt des Mittelalters entführen.

Ensemble erzählt von der Liebeswerbung

Carl Orff schuf 1937 mit der Uraufführung der "Carmina Burana" in der Frankfurter Oper eines der populärsten Stücke ernster Musik des zwanzigsten Jahrhunderts. Noch heute erfreut sich die Liedersammlung großer Beliebtheit. In diesem Sommer gastiert das gewaltige Chorwerk in den schönsten Open-Air-Locations Deutschlands und präsentiert sich in einer sensationellen Inszenierung. Neu ist die szenische Verarbeitung des Themas.

Mit einem imposanten Einmarsch betreten die Künstler unter einem Trommelgewitter die Bühne. Zahlreiche Fackeln weisen den Weg und tauchen den Veranstaltungsort in ein geheimnisvolles Licht. Das starke "Oh Fortuna" dringt aus den Kehlen des gewaltigen Chores, während kraftvolle Lichtstrahlen sich langsam ihren Weg durch die Finsternis der atemberaubenden Kulisse bahnen. In drei Teilen erzählt das Ensemble voller Lebenslust von der Liebe und der Liebeswerbung im mittelalterlichen Lebensgeist, von Romantik und Mystik und dem Glauben an die Göttin des Glücks. Kraftvoll schließt die Inszenierung mit dem Huldigungschor auf die Schicksalsgöttin. Begleitet wird das Bühnenstück von einem imposanten Licht- und Feuerspektakel. Glanzvolle Farbenpracht unterstreicht die Stimmungen der drei Teile "Uf dem Anger", "In Taberna" und "Cours damour", während der eindrucksvolle Einsatz von Feuer die alte Geschichte der "Carmina Burana" neu erzählt.

Kapelle mit tiefem Interesse an alter Musik

Bei der Aufführung spielt das North Bohemian Philharmonic Orchestra in großer Besetzung unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Norbert Baxa. Es singt der Chor der Prager Philharmonie. Als Solisten treten die Sänger Jarmilia Baxo (Sopran), Jakob Kettner (Bariton) und Jan Mikus (Kontra-Tenor) auf. Außerdem tanzt das Ballett des tänzerischen Ensembles des North Bohemian Opera and Balley Theatre.

Das Projekt "Carmina contra Carmina" bietet die seltene Möglichkeit einer Konfrontation von Carl Orffs "Carmina Burana" mit ihrer ursprünglichen mittelalterlichen Inspiration. So wird die Rosenberger Kapelle den Zuschauern die Gelegenheit geben, Teile der ursprünglichen Aufführung zu genießen. Das instrumental-vokale Ensemble hat sich auf die Interpretation von Musik des Mittelalters und der Renaissance spezialisiert. Alle Mitglieder sind professionelle Musiker und in Ensembles in Prag tätig, beispielsweise in Symphonieorchestern des Tschechischen Rundfunks, der Staatsoper oder dem Musiktheater Karlin. Sie haben ein tiefes Interesse an alter Musik und können mehrere Instrumente spielen - so wie es im Mittelalter üblich war.

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen