Schwaan : Zwillinge legen gemeinsam los

Mit ihrer Café- und Weinstube wagen die Zwillinge Sarah (l.) und Nora Pankow den Sprung in die Selbstständigkeit.
Mit ihrer Café- und Weinstube wagen die Zwillinge Sarah (l.) und Nora Pankow den Sprung in die Selbstständigkeit.

Noch immer ein Geheimtipp: Neue Café- und Weinstube von Sarah und Nora Pankow in der Wallstraße in Schwaan

svz.de von
10. Juli 2014, 16:42 Uhr

Als Geheimtipp gilt es noch immer, obwohl inzwischen viele Schwaaner und Gäste der Stadt davon wissen: Seit dem 1. März betreiben die Zwillinge Nora und Sarah Pankow eine Café- und Weinstube in der Wallstraße 7.

In zwei gemütlich eingerichteten Räumen finden bis zu 32 Gäste Platz, an den Wänden hängen Gemälde, ein eiserner Jugendstilofen dürfte vor allem in der kalten Jahreszeit für wohlige Wärme sorgen. Lange war das Haus eine Ruine, in der sich schon ein Kirschbaum eingenistet hatte. Im Dezember 2012 begannen die Arbeiten mit dem Abriss, ein reichliches Jahr später konnte das Haus bezogen werden. Die 26-jährigen Schwestern, die beide Muttis sind und gerade ihre Elternzeit beendet haben, starten mit der Café- und Weinstube, die ganz in der Nähe des Bunkehauses steht, in die Selbstständigkeit. Bis dahin hatte Sarah als Einzelhandelskauffrau in Schwerin und Nora als Restaurantfachfrau in Rostock gearbeitet. In Schwaan kredenzen sie nun erlesene Weine und teilen sich die Küchenarbeit. „Gern richten wir auch Familienfeiern oder Firmenfeste aus“, sagt Sarah Pankow. Und sie möchten in ihrem Café peu à peu kulturelle Angebote etablieren. Lange sollte das Haus kein Geheimtipp mehr bleiben.

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in unserer Freitag-Ausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen