bützow : Zurück zum Traumberuf Lehrerin

Heike Rahn ist in Bützow ein bekanntes Gesicht. Die 47-Jährige gab ihre Tätigkeit als Bezirksgeschäftsführerin einer Krankenkasse auf und unterrichtet nun wieder an einer Schule.
Heike Rahn ist in Bützow ein bekanntes Gesicht. Die 47-Jährige gab ihre Tätigkeit als Bezirksgeschäftsführerin einer Krankenkasse auf und unterrichtet nun wieder an einer Schule.

Heike Rahn ist nach 23 Jahren nicht mehr Bezirksgeschäftsführerin einer Krankenkasse, sondern Lehrerin an einer Schule in Güstrow

23-43472080_23-66108349_1416395191.JPG von
19. Dezember 2014, 17:36 Uhr

Nach einer 23-jährigen Auszeit kehrte Heike Rahn jetzt wieder in den Lehrerberuf zurück. In dieser Zeit arbeitete sie für eine Krankenkasse als Bezirksgeschäftsführerin. „Es war aber immer mein Traum, wieder als Lehrerin zu arbeiten“, sagt die 47-Jährige. Doch so leicht war das nicht...

Den vollständigen Artikel finden Sie in der Bützower Zeitung vom 20. Dezember oder im Epaper.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 75.000 Schüler und Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen