Das ist los am Wochenende : Zeitreise im Rühner Kloster

Mittelalterliche Klänge und mittelalterliches Treiben werden Besucher des Klostermarkts in Rühn wieder mit auf Zeitreise nehmen.
1 von 2
Mittelalterliche Klänge und mittelalterliches Treiben werden Besucher des Klostermarkts in Rühn wieder mit auf Zeitreise nehmen.

Klostermarkt, Feuerwehr-Party, Tag der offenen Tür, Musik und und und – am Wochenende gibt es in der Region viel zu erleben

von
10. Mai 2019, 05:00 Uhr

Über Langeweile dürfte sich an diesem Wochenende in der Region eigentlich niemand beschweren. Es gibt Musik, eine Feuerwehr-Sause, einen Ausflug ins Mittelalter und Möglichkeiten, sich in der Schule zu informieren oder in aller Gemütlichkeit ein Stück Kuchen zu essen. Was in der Region alles bevorsteht, darüber geben wir hier eine Übersicht.

Heimatkunde

Eine Stunde Heimatkunde ist heute beim Bützower Verein „Pferdemarktquartier“ angesagt. Das Bützower Land zählt zu den sagenreichsten Gegenden Mecklenburgs. Um die Stiftsstadt Bützow, Rühn, den Rühner Laden und den Boitiner Steintanz rankt sich eine immense Vielfalt von Sagen. Das ist ein Fingerzeig auf die Bedeutung des Stiftslandes im Herzen Mecklenburgs. Aus dieser Fülle an Sagen wird gemeinsam mit Heinz Hornburg gelesen und gesungen. Es sind viele Gespräche geplant, auch um den heutigen Umgang mit den Sagen. Denn diese und die plattdeutsche Sprache sind ein kulturelles Erbe und ein Stück Heimat. Um 19.30 Uhr beginnt die Heimatkunde im Kultursalon am Pferdemarkt 8.

Klostermarkt

Bereits zum 14. Mal lädt der Klosterverein Rühn zum Klostermarkt ein. Sonnabend und Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr verschmelzen wieder Geschichte und Gegenwart. Dabei wird Authentizität groß geschrieben. Die rund 80 Handarbeiter aus Deutschland und dem Ausland gehen traditionellen Handwerken nach. Viele von ihnen führen ihr Geschick auch vor und lassen ihre Erzeugnisse unter den Augen der Besucher live entstehen. Daneben gibt es für die Besucher wieder jede Menge zum Mitmachen. Sie können töpfern, bei der Grünholzdrechslerei helfen, mit Bogen schießen und und und. Für die Kleinen gibt es ein Märchenzelt, ein Pedalkarussell sowie verschiedene Spiele. Spaß ist auch bei den Gauklern programmiert. Der „Deutsche Orden“ wird mit einem Lager vor Ort sein und das mittelalterliche Leben präsentieren. Am Sonnabend bietet Eugen Pierstorf Kutschtouren an. In der Klosterkirche wird es Konzerte und Andachten geben. Auch die Hobbydarsteller des Miniaturtheaters „Kirchenspiel“ werden am Sonntag um 11 Uhr mit dem Stück „Wer ist die wahre Mutter?“ wieder ein Stück präsentieren.

Feuerwehr-Jubiläum

Ihr 80-jähriges Bestehen feiert die Freiwillige Feuerwehr Benitz am Sonnabend. Ein guter Grund, mit Einwohnern der Gemeinde, Gästen und Kameraden der Nachbarwehren zusammenzukommen. Um 10 Uhr starten alle Wehren einen Festumzug durchs Dorf. Im Anschluss beginnen das Programm und Aktivitäten im und vorm Gerätehaus. Unter anderem sind Hubschrauberrundflüge, Rundfahrten mit der Feuerwehr, Technikausstellungen der Feuerwehren, Kinderspiele, Kuchenbasar und Köstlichkeiten aus dem Brathäuschen geplant. Um 20 Uhr wird der Tanz mit DJ Sebastian eröffnet.

Offene Türen

Die Regionale Schule „Käthe Kollwitz“ in Bützow öffnet am Sonnabend ihre Türen. Pünktlich um 9 Uhr geht das Programm los. Schüler, Verwandte oder Interessierte können die Einrichtung bis 12 Uhr unter die Lupe nehmen. Es wird ein kleines Programm geboten. Außerdem können sich Eltern über Inhalte und Besonderheiten des Schulprogramms informieren.

Konzert

Das Duo Liaisong mit Sängerin Dunja Averdung und Joerg Nassler an der Gitarre gibt am Sonnabend in der Kirche Kambs ab 19 Uhr ein Konzert. Alte Choräle, also geistliche Lieder, mit neuem Text von Gerhard Schöne, Lieder von Herman van Veen, Berrogüetto und Liaisong, musikalisch und gesanglich in neuem Gewand dargeboten oder als Gitarrensolo rein instrumental interpretiert – das alles erwartet die Besucher. Dabei geht es um die inhaltliche Aussage dieser alten Werke, bezogen auf die heutige Zeit und um Schönheit. Nach dem Konzert ist ein Umtrunk vorgesehen.

Saloncafé

Zum Saloncafé lädt der Bützower Verein „Pferdemarktquartier“ am Sonntag wieder ab 14 Uhr in den Kultursalon am Pferdemarkt 8 ein. Ehrenamtler sorgen wieder für eine schmackhafte Kaffeetafel. Die Erlöse fließen in die umfangreiche Vereinsarbeit.

Kreativ werden

Unter dem Motto „Spuk unter dem Mühlrad“ lädt die Museumspädagogin Katja Rudl-Wiechmann am Sonntag, von 11 bis 12 Uhr Kinder von fünf bis zehn Jahre zu einem spannenden und kreativen Vormittag in die Kunstmühle Schwaan ein. Begleitende Personen haben in dieser Zeit freien Eintritt für das Museum.

Interessierte melden sich in der Kunstmühle, Mühlenstraße 12, unter Telefon 03844/89 17 92 oder per E-Mail an info@ferien-schwaan.de oder an katja.rudl@web.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen