zur Navigation springen

Jahreshauptversammlung : Zahl der Einsätze gestiegen

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Freiwillige Feuerwehr Tarnow ist im vergangenen Jahr 19 mal ausgerückt

von
erstellt am 09.Jan.2017 | 12:00 Uhr

Die Freiwillige Feuerwehr Tarnow wurde im vergangenen Jahr insgesamt 19 mal alarmiert. Damit stieg die Zahl der Einsätze um ein Drittel im Vergleich zum Vorjahr. Diese Bilanz zog Wehrführer Matthias Gundlach am Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung der Kameraden. Gundlach hob zudem die Schnelligkeit der Kameraden hervor: Durchschnittlich sei die Tarnower Wehr elf Minuten nach der Alarmierung am Einsatzort gewesen.

Das Einsatzjahr 2016 begann für die Tarnower Kameraden gleich in der Nacht zum 1. Januar, als das Sportlerheim in Zernin durch Feuerwerkskörper in Flammen aufging. Im Verlauf des Jahres rückten die Feuerwehrmänner zu diversen Einsätzen von Boldebuck bis Prüzen aus, in vielen Fällen war vermutlich Brandstiftung die Ursache, berichtete Matthias Gundlach.

Neben der Einsatzzahl ist im vergangenen Jahr auch die Dienstbeteiligung der Kameraden angestiegen. Seien es 2015 noch 58 Prozent gewesen, stieg die Zahl 2016 auf 63 Prozent, so der Wehrführer. Die meisten Kameraden hätten sich aus Arbeitsgründen entschuldigen müssen. „Das zeigt, dass die Pendlerbewegungen auch die Feuerwehr stark beeinflussen. Denn viele Tarnower sind außerhalb tätig“, so Gundlach. Dennoch sei die Feuerwehr auch tagsüber immer einsatzfähig.

Unterstützt durch eine Präsentation mit vielen Fotos blickte der Wehrführer auch auf die zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen zurück. Für viele Lacher sorgte das Video, das die Kameraden im August für den Ospa-Wettbewerb „Glückspilz on Tour“ drehten. Mit dem Beitrag bewarben sich die Blauröcke für ein neues Fahrzeug. Am Ende erreichten die Tarnower den zehnten Platz. Für seinen Einsatz in dem kurzen Streifen wurde Steffen Burmeister von Matthias Gundlach noch einmal gewürdigt.

Urkunden gingen dieses Mal an Marc Stübe und René Walm, die beide vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann befördert wurden. Die Kameraden nutzten die Jahreshauptversammlung außerdem dazu, ihrem langjährigen Unterstützer Dr. Jürgen Röwe ein nachträgliches Präsent zu seinem 75. Geburtstag zu überreichen.

Auch der Förderverein der Feuerwehr zog am Freitagabend Bilanz. Nach der Gründung im März 2016 seien bereits einige Spenden eingegangen, unter anderem von der Ospa-Stiftung, berichtete der zweite Vereinsvorsitzende Rainer Burmeister. Der Verein unterstützt neben der Jugendarbeit und dem Wettbewerbssport auch die Öffentlichkeitsarbeit der Wehr.

Derzeit zählt die Freiwillige Feuerwehr Tarnow 35 aktive Mitglieder, darunter vier Frauen. Hinzu kommen die 13-köpfige Jugendfeuerwehr und neun Ehrenmitglieder.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen