zur Navigation springen
Bützower Zeitung

20. November 2017 | 14:51 Uhr

Rühn : Woodstock-Feeling im Kloster erleben

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Klosterverein erweitert in diesem Jahr sein Veranstaltungsangebot / Ausstellungen, Vorträge und noch mehr Konzerte

von
erstellt am 04.Feb.2017 | 09:00 Uhr

Vorträge, klassische Konzerte, Woodstock-Feeling, Ausstellungen – der Klosterverein Rühn hat in diesem Jahr eine noch breite Palette an Veranstaltungen zu bieten. Das Angebot ist noch vielfältiger und facettenreicher. Und es wird natürlich auch wieder am historischen Ensemble gebaut.

Nach dem beschwingten Auftakt mit Christoph Munzlinger, der das Publikum auf eine musikalische Reise unter dem Motto „Bach trifft Beatles“ mitnahm, geht es am 15. Februar mit einem Vortrag mit dem Güstrower Archäologen Stephan Haß weiter. Einmal mehr heißt es ab 19 Uhr „Kulturpunkt Kloster Rühn“. „Wir haben Stephan Haß bei einer Veranstaltung in der Kirche Eickelberg erlebt. Das war toll“, sagt Marie-Luise Krüger vom Klosterverein. Haß widme sich auf unterhaltsame Weise dem Thema „Bauern-Burgen-Bodenfunde“. Dabei würden auch Funde aus der Rühner Umgebung eine Rolle spielen.

An diesem Abend können Besucher aber auch schon Karten für weitere Veranstaltungen im Kloster erwerben. Zum Beispiel für das Konzert mit Angela Klee und ihrer Band. Klee möchte am 24. März mit ihrer Musik Woodstock-Feeling im Dormitorium des Klosters verbreiten.

Bewusst habe sich der Klosterverein für ein künstlerisch sehr breites Spektrum entschieden, sagt Katrin Kauer vom Vorstand. „Der eine mag klassische Musik, ein anderer vielleicht Vorträge“, so Kauer. Ziel sei es, so ein ganz unterschiedliches Publikum ins Kloster Rühn zu locken. Ein Wunsch, den der Klosterverein schon lange verfolgt und der nun intensiviert werden soll. Erste Erfolge seien auch schon sichtbar. „Einige der Künstler sind über Veröffentlichungen und unsere Webseite auf uns aufmerksam geworden, haben bei uns nachgefragt, ob sie hier auftreten können“, sagt Katrin Kauer.

Andere Akteure kommen gerne wieder. So zum Beispiel der Verein Gedok MV. Der Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer in Mecklenburg-Vorpommern hatte 2010 im Kloster ausgestellt und kommt nun zu seinem zehnjährigen Bestehen nach Rühn zurück. Auf der anderen Seite müssen die Fans der Klosteranlage nicht auf die bekannten großen Events verzichten. Vom 5. bis 7. Mai wird wieder zum Kloster- sowie am 16. und 17. Dezember zum Adventsmarkt eingeladen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen