zur Navigation springen
Bützower Zeitung

24. September 2017 | 19:21 Uhr

Bützow : Wohin in den Urlaub in diesem Jahr?

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Mittelmeer ist Hauptziel in der diesjährigen Reisesaison. Vor allem Pauschalreisen mit Flugzeug und Schiff gefragt

Die Urlaubszeit steht vor der Tür. Viele Menschen verreisen. Doch wohin eigentlich? „Vor allem Spanien und Griechenland sind im Moment sehr attraktiv“, sagt Reisebüroinhaber Marco Medler von der „Reisewelt Bützow“. Dorthin sei alles restlos ausgebucht. Auch die Karibik, die Dominikanische Republik, Kuba, und Länder um den Indischen Ozean herum sind im Moment sehr gefragt. Das bestätigte Kerstin Garloff vom „Globus-Reisebüro“. Sie erweitert die Reiseziele, die besonders gefragt seien, auf Spanien und Griechenland sowie den kompletten Mittelmeerraum, einschließlich Nordafrika. Auch die Türkei stoße, nachdem nach der Wahl alles ruhig geblieben sei, langsam wieder auf größeres Interesse. Kenia und Südafrika seien ebenfalls sehr beliebt.

Weniger attraktiv seien hingegen Länder wie Tunesien, Sri Lanka oder Thailand, sagt Marco Medler. Auch die ärmeren Länder Afrikas sind für die Reisenden eher uninteressant. Der skandinavische Raum sei zwar auch noch gefragt, vor allem der Ruhe wegen, aber längst nicht mehr so sehr wie in den 1950er-Jahren.

Seit Marco Medler vor einem Jahr das Reisebüro übernommen hat, hat er noch keine einzige Reise nach Australien oder Südamerika verkauft. Das Gleiche gelte auch für asiatische Länder wie China oder Japan. Süd-Ost-Asien wäre für Touristen attraktiver, habe er festgestellt. Dem widerspricht Kerstin Garloff. Sie betont, dass grade Rundreisen in diesen kulturell und historisch wichtigen Ländern, wie China und Japan aber auch Vietnam und Südafrika sehr gefragt seien.

Viele Urlauber blieben aber auch in Deutschland. Dann werde für die Anreise hauptsächlich das Auto genutzt, wissen die Tourismusexperten. Ansonsten werden vor allem Flüge gebucht, berichten Marco Medler und Kerstin Garloff unisono. Neben Flugpauschalreisen seien auch Kreuzfahrten besonders beliebt. Individuelle Reisen werden im Gegensatz dazu eher selten gebucht. „Zu solchen Unternehmungen muss ich die Kunden meistens eher stoßen“, erzählt Medler.

Auffällig ist, dass sich die Altersgruppen zu den verschiedenen Urlaubszielen sehr stark mischen, schildern beide Reiseexperten. Zwar gebe es Tendenzen, dass Fernreisen vorwiegend von jüngeren Menschen unternommen werden, während ältere Touristen Busreisen in der Region bevorzugen. Dennoch sind an Orten wie zum Beispiel Mallorca alle Altersstufen vertreten.

Genauso in den Reisebüros selbst: Dort lassen sich sowohl jüngere als auch ältere Menschen zum besten Ziel, Flug und Hotel beraten. Die Preise würden sich zu denen, die im Internet angeboten werden, nicht unterscheiden. Der wesentliche Unterschied sei: Wer möchte, erhält hier vor Ort eine kostenfreie persönliche Beratung. Dieses Angebot wird laut Medler gut genutzt. „Viele Kunden recherchieren zuhause selbst nach günstigen Angeboten, lassen sich dann aber hier zur besten Variante beraten“, so der Reiseunternehmer. Kerstin Garloff ergänzt: „Das Reiseziel wird oft auch danach ausgesucht, wo man schon war. Diese Ziele werden dann oftmals nicht noch einmal gebucht“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen