zur Navigation springen
Bützower Zeitung

25. November 2017 | 05:16 Uhr

Schlemmin : „Wir vermissen nichts“

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Jan und Nicole Weidemann lernten sich während des Studiums in Lübeck kennen / Ihre Zukunft liegt in MV

svz.de von
erstellt am 23.Dez.2015 | 15:56 Uhr

Von Landflucht und Abwanderungsquote kann bei der jungen Familien Weidemann aus Neuendorf nicht die Rede sein. Jan und Nicole Weidemann lernten sich während ihres Studiums in Lübeck kennen. Nach dem Studium zogen sie auf das mecklenburgische Land, gründeten eine Familie und bauen ein Haus in Kurzen Trechow.

Mit ihrer Familie zog es die Bützowerin Nicole Weidemann, geborene Effler, nach der Wende in den Westen. Ihre Schulzeit verbrachte sie in Schleswig-Holstein. Als sich für ihre Eltern die Möglichkeit ergab, das Pflegeheim in Schlemmin zu übernehmen, war auch für ihre Tochter Nicole Weidemann klar, wieder nach Mecklenburg ziehen zu wollen. „Nicole legte ziemlich schnell die Karten auf den Tisch. Ich wusste also, dass sie zurückgehen wollte“, sagt Jan Weidemann.

Seine zukünftige Ehefrau sah der gebürtiger Dithmarscher (Schleswig-Holstein) das erste Mal bei einem Besuch in einer Lübecker Diskothek. „Nicole ist mir direkt positiv aufgefallen“, sagt Jan Weidemann. „Ich habe ’Hallo’ gesagt und bin weitergegangen“, erzählt Nicole Weidemann und lacht. Die beiden Studenten sahen sich in einer gemeinsamen Vorlesung wieder. Es entwickelte sich gut zwischen ihnen – sie wurden ein Paar.

Noch während des Studiums zogen sie zusammen. Für ihr Auslandssemester gingen sie zusammen nach Indien. Im Internat sei das Paar getrennt untergebracht worden. „In Indien sind die Menschen noch sehr konservativ. Es ist komisch, zusammen zu sein, aber öffentlich doch wiederum nicht“, erzählt Jan Weidemann. So gelten Mann und Frau nur als Paar in Indien, wenn sie verheiratet seien, so Jan Weidemann. Das holten die beiden bald nach.

Nicole Weidemann ist gelernte Industriekauffrau und studierte an der Fachhochschule in Lübeck Betriebswirtschaftslehre. Jan Weidemann ist gelernter Maler und Lackierer und schloss an selber Hochschule sein Studium in Wirtschaftsingenieurwesen ab. „Jan konnte bisher immer von Zuhause aus arbeiten. Deswegen war es egal, wo wir leben. Ich wollte hierher zurück, um in das Unternehmen meiner Eltern einzusteigen. Ende 2011 zogen wir nach Bützow“, erzählt Nicole Weidemann. Ihr Vater ziehe sich bereits Stück für stück aus dem Geschäft zurück, doch ihre Mutter sei für das Alten- und Pflegeheim noch voll im Einsatz. „Sie übernimmt den Pflegebereich ich kümmere mich um die Verwaltung“, sagt Nicole Weidemann. Den Heimleiterschein habe sie bereits, somit stehe ihr beruflicher Werdegang bereits fest.

Nach drei Jahren in Mecklenburg sollte Anfang 2014 Tochter Femke-Luisa zur Welt kommen. „Wir wollten, dass Femke ein eheliches Kind ist“, sagt Nicole Weidemann. Deswegen gab sich das junge Paar noch wenige Wochen vor dem Geburtstermin das Ja-Wort – standesamtlich in Bützow, gefeiert wurde im Gutshaus Moisall.

In der Wohnung in Bützow wurde es für das Paar bald zu eng. Die aktuelle Wohnung in Neuendorf bietet eine passende Übergangslösung, denn Jan und Nicole Weidemann bauen sich ein Eigenheim in Kurzen Trechow.

„Die Zeit,ständig feiern gehen zu wollen, ist vorbei. Und hier auf dem Land vermissen wir nichts“, sagt Jan Weidemann. In Lübeck begann die Geschichte von Jan und Nicole Weidemann in Mecklenburg liegt nun ihre Zukunft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen