zur Navigation springen
Bützower Zeitung

20. November 2017 | 20:24 Uhr

Bützow : Winzerorgel ertönt wieder

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Die evangelisch-reformierte Gemeinde weihte das restaurierte Instrument ein

von
erstellt am 18.Apr.2016 | 12:00 Uhr

Mit einem Festgottesdienst ist Sonntagnachmittag die restaurierte Winzerorgel in der Reformierten Kirche eingeweiht worden. Friedrich Drese vom Orgelmuseum Malchow eröffnete die Veranstaltung, zu der zahlreiche Bützower gekommen waren, mit einem Stück auf dem historischen Instrument. „Wir sind sehr dankbar dafür, dass wir jetzt die Orgel als Verstärkung für unsere Kirchenmusik haben“, sagte Pastorin Christine Oberlin in ihrer Predigt.

Dr. Karl-Edzard Schumacher, der Vorsitzende des Presbyteriums der evangelisch-reformierten Kirche, hob das Engagement hervor, das die Restaurierung der Orgel möglich gemacht hatte. So dankte er unter anderem Friedrich Drese dafür, dass er das Projekt als Gutachter der Nordkirche entscheidend vorangebracht hat. „Sie haben uns erst darauf aufmerksam gemacht, welchen Schatz wir hier in Bützow haben“, richtete sich Schumacher an Drese. Außerdem würdigte das Presbyterium Andreas Arnold von der Firma Mecklenburger Orgelbau Plau am See, der das stark beschädigte Instrument, gemeinsam mit seinen Mitarbeitern wieder auf Vordermann brachte.

Die Pfeifen der Winzerorgel aus dem Jahr 1862 waren vor etwa 30 Jahren von unbekannten Einbrechern völlig zerstört worden. Die Gemeinde hat sich mit zahlreichen Förderanträgen und Benefizkonzerten für die Restaurierung eingesetzt.

„Wir freuen uns jetzt sehr auf viele Gottesdienste und Konzerte mit ihr und wünschen uns, dass die Orgel allen Gemeindemitgliedern und Besuchern der Kirche gut tun wird“, sagte Christine Oberlin.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen