zur Navigation springen

Verkehr : Wildparker sorgen für Frust bei Garagenpächtern

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Bützower, die Vor dem Rostocker Tor ihre Autos unterstellen, klagen über zugestellte Ausfahrt zur Hauptstraße

von
erstellt am 28.Mär.2017 | 21:00 Uhr

Das Auto aus der Garage holen und dann schnell zur Arbeit oder zum nächsten Termin – das wünscht sich Ramona Dohrn. Doch wegen wild geparkter Autos sei das nicht möglich, erzählt die Bützowerin. Zwei Garagen habe ihr Lebensgefährte Vor dem Rostocker Tor gepachtet. Es komme sogar vor, dass direkt dahinter Autos geparkt werden, „sodass man kaum mit dem Auto rausfahren kann“, sagt Ramona Dohrn. „Wenn man es mal richtig eilig hat, ist es sehr problematisch, schnell zur Hauptstraße zu kommen.“

Das Problem besteht laut Ramona Dohrn seit Ende vergangenen Jahres. Sie habe beobachtet, dass zum Beispiel Mitarbeiter der anliegenden Pflegedienste ihre Privatautos wild parken. Auch viele Patienten der Arztpraxis, die sich gegenüber der Garagen befindet, würden keine Rücksicht nehmen. „Die anderen Garagenbesitzer sehen das genauso.“

Um nicht tatenlos zuzusehen, wandte sich Ramona Dohrn bereits an das Ordnungsamt der Stadt Bützow. Die Mitarbeiter handelten sofort und kontrollierten die Stelle. „Die Politesse war mehrfach vor Ort und ich habe mir das auch angeschaut. Leider war es immer so, dass dann fast gar keine Autos vorzufinden waren“, berichtet Klaus Rambow, Sachgebietsleiter für Ordnung, Sicherheit und Gewerbe. Deswegen sei ein Vor-Ort-Termin, wenn es gerade akut ist, am sinnvollsten. Dringenden Handlungsbedarf sieht Rambow bislang nicht. „Vor der Arztpraxis wird schon immer geparkt und wenn es doch mal viel wird, ist es jedem auch mal zuzumuten, mit dem Auto zu rangieren, um die Ein- beziehungsweise Ausfahrt zu nutzen. Wir haben uns der Sache angenommen, aber mehr können wir derzeit nicht machen.“

Für Ramona Dohrn ist der Zustand so nicht tragbar. Sie sagt: „Sicher gibt es Parkplatzprobleme in Bützow, aber man sieht ja eigentlich, ob man sich vor eine Garage stellt oder nicht.“ Es gebe einen großen Parkplatz an der Bleiche, aber diesen würde niemand nutzen. Persönlich angetroffen hat die Bützowerin noch niemanden, für die Zukunft hat sie sich aber vorgenommen, die Wildparker gezielt zur Rede zu stellen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen