zur Navigation springen
Bützower Zeitung

21. Oktober 2017 | 19:53 Uhr

Jürgenshagen : Wiki-Fest wird zur Superparty

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Der erste Kinderfasching des Karnevalverein Jürgenshagen nach vielen Jahren Pause wurde zu einem Mega-Ereignis

von
erstellt am 22.Jan.2017 | 21:00 Uhr

Vieles war neu beim Kinderfasching am Sonnabend in der Sporthalle Klein Belitz. Doch die Organisatoren sowie die großen und natürlich vor allem die kleinen Gäste brauchten keine lange Aufwärmphase. Nach wenigen Minuten tobte der Saal und die Stimmung kannte keine Grenzen. Die Mädchen und Jungen eroberten die Tanzfläche und schmetterten immer wieder ein vielstimmiges Jüfa Helau an.

Axel Gerr kann sich gar nicht mehr genau erinnern, wann zuletzt die Kinder zum Fasching gerufen wurden. „Doch der neue Veranstaltungsraum, die Sporthalle hier in Klein Belitz, hat den Vereinsmitglieder wieder richtig neuen Elan gegeben“, sagt Anja Maus vom Elferrat. Mit dem ersten Kinderkarneval wollen die Jürgenshagener neue Mitstreiter schon im Kindergartenalter für den Karneval begeistern. „Da gilt natürlich vor allem den Eltern Dank, dass sie das alles so mittragen“, sagt Anja Maus.

Den Staffelstab weitergegeben haben zum Beispiel Maika und Jürgen Bohnsack. Zwei Jahren lang waren sie das Prinzenpaar bei den Erwachsenen. Nun ist Sohn Adrian der kleine Prinz. An der Seite des Achtjährigen Hannah Helene Dopp als seine kleine Prinzessin. Den Text für die Bütt hat Mama Bohnsack geschrieben. Zwei Tage haben Adrian und Hannah geübt, dann hatten sie den Text drauf, wie sie erzählen. Natürlich durfte auch der Eröffnungswalzer nicht fehlen. Da brandete das erste Mal frenetischer Applaus auf. Doch für Hannah Helene gab es kein Ausruhen. Sie musste sich gleich umziehen, denn die Achtjährige gehört auch zu den Funkenmariechen, die kurze Zeit später ihren ersten Auftritt hatten. Die acht Mädchen, die jüngste fünf, die älteste zehn Jahre jung, haben seit September einmal die Woche trainiert, erzählen die Trainerinnen Romy Kasbohm und Andrea Körlin. Ohne eine Zugabe wurden die Funkenmariechen nicht in die Garderobe entlassen. Und schon am kommenden Wochenende sind sie wieder in Aktion, wenn die Erwachsenen (am Sonnabend) sowie die Senioren (am Sonntag) zur großen Faschingsparty eingeladen sind. „Die Jürgenshäger Karnevalshorden ziehen durch den eiskalten Norden“ heißt dann das Motto der 31. Session. Doch so richtig kalt wird es garantiert nicht. Die jungen Karnevalfans haben es an diesem Wochenende schon einmal vorgemacht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen