zur Navigation springen
Bützower Zeitung

23. November 2017 | 21:43 Uhr

Zernin : Wiesn-Zeit in Mecklenburg

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Mit dem Fasching des Zerniner Carneval Verein endet die Karnevalssaison 2016/17

von
erstellt am 05.Mär.2017 | 21:00 Uhr

Am Aschermittwoch ist alles vorbei. In Zernin erlebt die Karnevalssaison 2016/17 eine kleine Verlängerung. Noch einmal strömen viele Besucher am Sonnabend und Sonntag in das Zerniner Gemeindezentrum und erleben stimmungsvolle Stunden.

Kurz vor der Wende, 1989, gründete sich der Zerniner Carneval Verein (ZCV). „Wir sind mit viel Enthusiasmus gestartet, haben schon damals viel Zeit investiert“, erzählt Rolf Debski. Er gehört zu den Gründungsmitgliedern und war der erste Präsident. Bis 2001. Dann zog es ihn berufsbedingt aus seinem Heimatort nach Hamburg. Doch alljährlich zur Faschingszeit ist Debski wieder in Zernin und steht auch an diesem Sonnabendabend in der Bütt.

Mit 55 Jahren gehört Debski zu den älteren Mitgliedern. Doch mittlerweile können sich Carnevalspräsident Alexander Delph und seine Mitstreiter schon über manchen karnevalistischen Nachwuchs freuen. „Wir sind um die 40 Mitglieder“, sagt der ZCV-Chef. Allein 13 Mädchen bilden die Funkengarde und die Funkenmariechen. Und die zeigen bei den Veranstaltungen, was sie gelernt haben, und das ganz ohne einen Trainer.

„O Zpaf is“ lautet das Motto der diesjährigen Faschingsveranstaltungen. Viele der Gäste tragen Lederhose oder Dirndl, gezeigt wurden bajuwarische Tänze und auch der Saal präsentierte sich im Oktoberfest-Look. Herrlich die Parodien der Reisenden, auf der Baustelle oder im Wartezimmer einer Arztpraxis.

„Alle Abendveranstaltungen waren restlos ausverkauft“, sagt Delph und freut sich gemeinsam mit allen Akteuren über diese tolle Resonanz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen