zur Navigation springen
Bützower Zeitung

23. August 2017 | 00:40 Uhr

Bützow : Wieder Bowle und Public Viewing

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Einzelhändler der Bützower Innenstadt laden am Sonnabend ab 18 Uhr zur siebenten Shopping-Nacht mit Überraschungen ein

Alles klar ist für die Shoppingnacht an diesem Sonnabend, 21. Juni, in Bützow. Zum siebenten Mal halten an dem Abend ab 18 Uhr die Einzelhändler in der Innenstadt wieder Superangebote bereit, die das Bummeln und Einkaufen zum Vergnügen machen. „Fast alle Geschäfte der Innenstadt machen mit“, sagt Karina Siebernik, Vorsitzende des Bützower Gewerbevereins, der wieder Hauptorganisator des Events ist. Wobei er von der Stadt und mehreren Einrichtungen unterstützt wird.

So half Michael Meiners von der Stadtverwaltung dabei, eine neue Band für den Abend zu engagieren. Er gewann dafür die Güstrower Truppe „Nitebrain“, die erstmals mit für Stimmung in der Stadt sorgen wird. Daneben ist die Bützower Gruppe „Chaos pur“ mit von der Partie. Während sie vor der Drogerie Krafft spielt, soll „Nitebrain“ im unteren Teil der Stadt auftreten. „Wir wollten ja auch für die Geschäfte dort einen Anziehungspunkt haben“, sagt Siebernik. Doch sei dies durch die Bauarbeiten in der Schloßstraße schwierig. Gestern trafen sich die Organisatoren deshalb mit dem Bauleiter vor Ort. „Doch leider führt kein Weg hinein, dass sich die Band im Baubereich postiert. Wir müssen deshalb eine andere Lösung finden“, sagt Siebernik.

In der Gaststätte „Deutsches Haus“ spielt am Sonnabend ab 21 Uhr die Holtz’Apteiker Husband.

Die Geschäfte der City haben sich auf jeden Fall schon für den Abend gewappnet. „Der Laden ist dann immer rappelvoll“, sagt Yvonne Günther von „New Way“ in der Schlossstraße 10. Sie ist sicher, dass es in ihrem Laden wieder Rabatte für die Kunden geben wird und hat als Gag schon mal damit begonnen, ihre Auslagen zur Fußball-WM in Schwarz-Rot-Gold zu gestalten.

„Auf alles einen Rabatt von zehn Prozent, auch auf Neuware“ gibt an dem Abend Kerstin Neun vom Textilhaus Wilde in der Langestraße. Sie bereitet für ihre Kunden wieder eine Bowle vor und freut sich schon auf die „gemütliche Atmosphäre des Abends“. Ihr gefalle auch das Public Viewing zur Fußball-WM vor dem Rathaus, sagt sie. „Es ist doch ein Grund, dass ganze Familien oder Cliquen in die Stadt losgehen zum Shoppen. Sonst würden die Fußballfans zu Hause bleiben.“ Diesmal gebe es auch einen größeren Bildschirm als letztes Jahr, kündigt Karina Siebernik an. Auch die Versorgungsstrecke steht. Gedacht sei ebenfalls an einen Toilettenwagen. Er steht zwischen Rathaus und Kirche. Das erste Fußball-Spiel Argentinien - Iran beginnt um 18 Uhr. Wer da noch bummeln will, schafft es dann vielleicht bis 21 Uhr, wenn Deutschland gegen Ghana antritt.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Jun.2014 | 15:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen