zur Navigation springen

Steinhagen : „Werbestar“ Holli wurde entführt

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Eine kurze Auszeit: Mitglieder des Bauernverbandes feiern in Steinhagen und wollen noch gezielter für ihren Berufsstand werben

von
erstellt am 15.Nov.2017 | 09:00 Uhr

Noch immer sind nicht alle Kartoffeln aus der Erde und an den Feldrändern stapeln sich die Zuckerrüben. Dennoch hielten Mitglieder des Bauernverbandes Bützow einen Abend lang einfach mal inne und versuchten die Köpfe freizubekommen. Sie trafen sich zum Herbstball im Speicher Steinhagen. Und dabei gab es auch noch eine Taufe und eine Entführung.

„Im vergangenen Jahr, als unser Verband seinen 25. Geburtstag hier feierte, gab es schon einmal einen solchen Bauernball. Damals waren sich alle einig, dass man das wiederholen sollte“, sagt Katrin Kauer, Geschäftsführerin des Bauernverbandes Bützow. Gesagt, getan. Der Vorstand rief dieser Tage erneut zum Tanz in den Speicher. „Es waren nicht ganz so viele gekommen wie im Vorjahr, einige sind ja noch in den Kartoffeln“, sagt die Geschäftsführerin. Dennoch war es wieder ein gelungener Abend.

Zum zweiten Mal in Folge haben die Landwirte ein schwieriges Jahr zu überstehen. Nach 2016 meinten viele, noch schlimmer geht es nicht. Doch die zurückliegenden Wochen und Monate waren für viele Landwirte alles andere als einfach, so die Geschäftsführerin. Umso wichtiger sei es, mal außerhalb der täglichen Anstrengungen runterzukommen und die Seele baumeln zu lassen. So wurde im Speicher getanzt und auch eine Bauchtänzerin sorgte für Stimmung. Und dann gab es da noch den Auftritt des neuen „Werbestars“ des Bützower Bauernverbandes.

Der Verband versuche regelmäßig, sich auf Messen und anderen Veranstaltungen zu präsentieren, mit Verbrauchern und Kooperationspartnern ins Gespräch zu kommen. So ist die Teilnahme bei der alljährlich stattfindenden Mecklenburgischen Landwirtschaftsausstellung in Mühlengeez Pflicht. Außerdem ist der Verband Mitglied in der Vernetzungs AG, zu der auch die Bützower Miniaturstadt, das Kloster Rühn und die Stadt Bützow gehören. „Wir unterstützen zum Beispiel auch die Miniaturstadt Bützow bei Kinder- und Erntefesten“, sagt Katrin Kauer.

Um bei ihren Auftritten noch besser ins Blickfeld zu geraten, hat sich der Verband mit seinen 94 Mitgliedern nun ein Kalb aus Plastik zugelegt. Das hatte bei der jüngsten Studien- und Ausbildungsmesse von Gymnasium und Regionaler Schule in Bützow bereits seinen Premiereauftritt, erzählt die Geschäftsführerin. Nun ließen es sich die Teilnehmer des Herbstballs nicht nehmen, einen Namen für den neuen „Werbestar“ auszusuchen. „Es gab drei Vorschläge. Holli, Lieschen und Berta. Am Ende wurde es Holli“, so Katrin Kauer. Nach der Wahl gab es natürlich eine Taufe durch die Vorsitzenden des Bauerverbandes. „Und irgendwann am Abend wurde Holli entführt. Zwei kräftige Männer sollen es weggetragen haben“, erzählt Katrin Kauer mit einem Augenzwinkern. Später habe Holli dann nebenan vor der Tür der Geschäftsstelle gestanden. Wann der nächste öffentliche Auftritt von Holli ist, steht noch nicht fest. Jedoch schon die nächste Veranstaltung des Bauernverbandes. „Am 1. Dezember treffen sich unsere Mitglieder zum Weihnachtspreisskat in Selow“, so die Geschäftsführerin.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen