zur Navigation springen
Bützower Zeitung

22. November 2017 | 04:58 Uhr

Bützow : Wer legt die Zeitung auf den Tisch?

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Die Vorschulkinder der Kindertagestätte „Piporello“ besuchten die Räumen der SVZ

von
erstellt am 02.Mär.2017 | 21:00 Uhr

Mädchen und Jungen der DRK-Kindertagesstätte „Piporello“ besuchten gestern die SVZ-Redaktion in der Gödenstraße in Bützow. Die Vorschulkinder nehmen an dem Zeitungsprojekt des medienhaus:nord Zikita „Zeitung in der Kindertagesstätte“ teil. Und da nutzten die künftigen Abc-Schützen auch die Möglichkeit, den Reportern der Bützower Zeitung mal über die Schultern und auf die Finger zu schauen. Und sie hatten viele Fragen mitgebracht.

Da ging es zum Beispiel darum, woher „die Löcher am unteren Rand der Zeitung“ kommen. Was Otto-Normalverbraucher mit den Augen eines Erwachsenen und Zeitungsredakteuren vielleicht gar nicht in den Sinn kommt, haben die Kinder als ein Rätsel für sich entdeckt. Die Reporter können es nur vermuten: Die Löcher entstehen während des Druckprozesses.

Doch es ging auch um ganz praktische Fragen: Wie kommen die Bilder in die Zeitung und wie die Zeitung nach Bützow? Einer der Jungen wollte es sogar ganz genau wissen: Wie kommt die Zeitung morgens Zuhause auf den Frühstückstisch?

Am Computer konnten sich die Mädchen und Jungen dann selbst anschauen, was die Reporter der Bützower Zeitung so jeden Tag treiben. Und für diesen Beitrag waren sie sogar selber Blattmachern. Denn sie durften entscheiden, welche Motive der beiden Figuren Piet und Paula heute hier in diesem Artikel erscheinen.

Die beiden Maskottchen begleiten die jungen Zeitungsleser jeden Tag auf der speziellen Kinderseite der SVZ. Und auch im Begleitbuch des Zeitungsprojektes, das jedes Kind hat, tauchen Piet und Paula auf.

Und bei ihrem Besuch in den Bützower Redaktionsräumen konnten die Mädchen und Jungen auch einen Blick in ältere Ausgaben der Bützower Zeitung werfen, als es noch keine bunten Fotos gab. Das staunten die Kleinen nicht schlecht. Das Papierarchiv der Bützower Lokalausgabe beginnt übrigens Ende der 1950-Jahre.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen