Rühn : Weltenbummler liest bei Kulturpunkt

Liest morgen im Kloster Rühn: Uwe Himstedt
Liest morgen im Kloster Rühn: Uwe Himstedt

Am Mittwoch ist Devaraj Uwe Himstedt zu Gast in der Klosterschänke.

23-11367640_23-66108348_1416395129.JPG von
03. Dezember 2018, 20:00 Uhr

Fortgesetzt wird die Veranstaltungsreihe „Kulturpunkt Kloster Rühn“ mit einer Lesung. Am Mittwoch ist Devaraj Uwe Himstedt zu Gast in der Klosterschänke. Er liest aus seinem Buch „Buddha in the Rocks“. Los geht es um 17 Uhr.

Uwe Himstedt ist ein Wanderer zwischen den Erdteilen. Der Redakteur arbeitete für verschiedene Zeitungen in Hamburg, Berlin und Frankfurt. Doch er kündigte seinen Zeitungsjob, studierte Pädagogik an der Uni Hamburg, bestand die Lehrer-Staatsexamen mit der Gesamtnote gut. Doch er ging nicht an eine Schule, sondern „stieg aus“. Er ging nach Indien. Sein Lebensmotto lautet: „No risk – no fun.“ Er lehnte eine feste Lehrstelle ab und wanderte aus. Zwölf Jahre lebte er mit und unter Indern. In Maharashtra kauft er ein kleines Stück Land, darauf ein altes Haus, an dem es viel zu reparieren gab, und heiratet in eine indische Familie. Mittlerweile lebt Uwe Himstedt in Mecklenburg, in Sternberg.

Bei seiner Lesung im Kloster Rühn spricht er über sein Leben zwischen Hamburg und dem Himalaja. Es gibt ganz intime Erinnerungen an die Reisen in die Tiefen der Seele. Zwischen den Texten gibt es authentische Berichte über das Leben in Indien. Dazu ist New Age Musik von Vinito zu hören und ein bisschen Jazz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen