Buchenhof : Weihnachtliche Stimmung an der Festscheune

Günter Spieker aus Güstrow, der Weihnachtsschmuck aus Holz und Papier anbot, freute sich über die vielen Besucher.  Fotos: Manfred Schulz
1 von 2
Günter Spieker aus Güstrow, der Weihnachtsschmuck aus Holz und Papier anbot, freute sich über die vielen Besucher. Fotos: Manfred Schulz

Mehr als 1000 Besucher beim ersten Kunsthandwerkermarkt in Buchenhof

von
20. November 2017, 20:45 Uhr

Erfolgreiche Premiere: Mehr als 1000 Besucher kamen zum ersten Kunst-Handwerker-Markt nach Buchenhof. „Mit so viel Besuchern haben wir nicht gerechnet“, sagt René Weiß, Mitorganisator des Marktes. Autos mit Kennzeichen von Rostock, Schwerin, Wismar und anderen Landkreisen säumten die Plätze und Straßenränder von Buchenhof. Auch das Ehepaar Reumann, das seine Scheune für den Kunst-Handwerker-Markt zur Verfügung stellte, freute sich über den großen Besucherandrang.

Vor der Festscheune hatten Boris Glasenap sowie sein Team mit Schwein am Spieß und Bratwurst alle Hände voll zu tun. Schon kurz nach der Mittagszeit war alles verzehrt. Die 26 Stände aus der Region boten in der Scheune eine große Auswahl von Weihnachtsschmuck aus Holz, Papier und Porzellan, Kunstgegenstände, das Beste aus Wolle für die kalte Jahreszeit oder als Weihnachtsgeschenk und vieles andere mehr an. Die Organisatoren und Händler waren sehr zufrieden. Ines Hepperle, Mitorganisatorin, bot für die Kinder Holz-und Papierbasteln an. So wurden unter anderem Vogelhäuschen gebaut. Der Märchenonkel, alias Peter Peereboom vom Förderverein Miniaturstadt Bützow, las den Kindern Märchen vor.

Bei den Besuchern kam die Veranstaltung mit ihrem breitgefächerten Angebot gut an. Sie deckten sich schon mit Deko und kleinen Geschenken für die Weihnachtszeit ein. Genauso haben es sich die Organisatoren gedacht. „Wir wollten mit diesem Markt für ein wenig vorweihnachtliche Stimmung sorgen. Wir haben bewusst diesen Termin im November gewählt, da es zum 1. Advent überregional viele Weihnachtsmärkte gibt“, sagt René Weiß.

Wegen des großen Besucherandrangs wird es eine zweite Auflage dieses Marktes geben. „Dazu haben wir jetzt mehr Zeit zur Vorbereitung und werden die Erfahrungen des ersten Marktes nutzen und noch weiter ausbauen“, sagt René Weiß. Auch Günter Spieker aus Güstrow kommt mit seinen selbstgebastelten hochwertigen Weihnachtsschmuck im nächsten Jahr wieder. Er freute sich über den großen Andrang und war mit der Organisation und dem Ablauf voll zufrieden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen