Horrorfund bei Bützow : Wasserleiche an Zepeliner Schleuse gefunden

Foto:

Ein Passant entdeckte einen leblosen Körper im Wasser.

svz.de von
13. März 2018, 18:23 Uhr

Eine Leiche wurde am Nachmittag auf Hinweis eines Bürgers im Bützow-Güstrow-Kanal auf Höhe des Zepeliner Wehrs gefunden. Aufgrund des Zustands der Leiche müsse sie schon einige Tage im Wasser geschwommen haben, erklärte Bützows Wehrführer Holger Gadinger. Dies bestätigte Polizeisprecherin Kristin Hartfil. Sie ergänzte, dass es sich um einen Mann im Alter von 20 bis 30 Jahren handelt, zirka 1,70 Meter groß und von schmaler Statur. Die Person hatte kurze, schwarze Haare, trug einen schwarzen Pullover, ein graues Shirt mit Skater-Aufdruck, eine schwarze Hose sowie schwarze Sneaker.

Da aktuell keine Vermisstenmeldungen in der Region vorliegen, bittet die Polizeisprecherin um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer eine Person, auf die die Beschreibung passt, seit längerem nicht gesehen hat und nicht erreicht, wird gebeten, sich bei der nächsten Polizeidienststelle zu melden.

Möglich sei, dass der Leichnam aus Güstrow angetrieben wurde, da der Kanal in Richtung Bützow fließt.

Polizei, Rettungswagen sowie die Wehren aus Zepelin und Oettelin, die jedoch keine Boote vorhalten, waren bereits vor Ort, als die Bützower Kameraden anrückten. Mit einem Schlauchboot konnten sie die Leiche bergen und der Polizei übergeben. Diese hat eine gerichtsmedizinische Untersuchung angeordnet.jchr

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen