zur Navigation springen

Bützow : Was Clown Fridolin am Freitag, dem 13., alles erlebt

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Theater am Tag der offenen Tür in Kita der Lebenshilfe

Gerade wollte die kleine Theatergruppe den Kindern erzählen, was Clown Fridolin am Freitag, dem 13., alles so erlebt. Da prasselte so ein Regenguss nieder, dass alle erstmal einen Unterschlupf suchen mussten. Trotzdem kamen danach Kita-Leiterin Ga-briele Belosa sowie die Elternvertreter I. Edling, Sylvia Krause, Susanne Schmidt, Marleen Stampe, Markus Schwaß und Beatrice Lehmann (Foto) mit ihrem Theaterspiel noch zum Zuge.

Sie gaben damit gestern Nachmittag den Auftakt zum Tag der offenen Tür in der Integrativen Kindertagesstätte der Lebenshilfe am Rühner Landweg.

Liebevoll hatten Eltern und Mitarbeiterinnen auf dem Hof der Kita mehrere Spielstationen vorbereitet: zum Basteln, Kinderschminken, kreativen Haarstyling, zum Goldschürfen, für den Puppendoktor, der verletzte Plüschtiere heilt, zum Malen und Angeln. Auch ein Kettenkarussel und eine Hüpfburg gab es, die ein Vati sponserte.

Gern nahmen die Besucher die Einladung in das extra eingerichtete Café im Hause an. Den Kuchen, der für einen kleinen Obolus angeboten wurde, hatten die Erzieherinnen gebacken. „Den Erlös nutzen wir mit zur weiteren Ausstattung unseres Spielplatzes“, sagt Gabriele Belosa.

260 Mädchen und Jungen besuchen zurzeit die Kita im Rühner Landweg. Sie werden in 16 Gruppen von 36 pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Jun.2014 | 17:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen