zur Navigation springen
Bützower Zeitung

18. Oktober 2017 | 06:00 Uhr

Bützow : Volles Programm im Krummen Haus

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Vier neue Ausstellungen und zehn Veranstaltungen im „Erzählcafé“ in diesem Jahr / Erleichterung beim Team über Wiederbesetzung der freien Stelle

svz.de von
erstellt am 26.Jan.2014 | 17:50 Uhr

Volles Haus herrschte im Krummen Haus beim jüngsten „Erzählcafé“, als der Klein-Siener Klaus-Dieter Kaie aus seinem neuesten Buch amüsante plattdeutsche Geschichten vorlas. Zehnmal in diesem Jahr will das Team des Krummen Hauses in der kleinen „Vorlesestube“ am Kamin Literaturfreunden mit Lesungen Vergnügen bereiten – so sieht es das umfangreiche Programm für 2014 vor.

Erleichtert ist Sabine Prescher, Teamleiterin im Krummen Haus, darüber, dass das lange schwelende Problem mit der Wiederbesetzung der im April frei werdenden Stelle gelöst scheint: „Die Stadtvertreter haben erklärt, dass die Stelle wieder besetzt werden soll, aber es gibt noch keinen Beschluss darüber“, sagt sie. Nur mit zwei Mitarbeiterinnen könne man die umfangreichen Aufgaben im Krummen Haus, in dem sich Bibliothek, Museum und Dokumentationsstätte unter einem Dach befinden, nicht in den Griff bekommen, stellt sie fest. Dabei gehe es nicht nur um die Gestaltung von Ausstellungen und Lesungen, vor allem auch der tägliche Ablauf im Krummen Haus sei mit nur zwei Beschäftigten nicht zu packen.

Jetzt aber bestehe aller Grund zu Optimismus und der Betrieb könne weiter laufen wie bisher, so Sabine Prescher.

 

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in unserer Montag-Ausgabe.

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen