zur Navigation springen

18. Gänsemarkttage in Bützow : Vielfältiges Stadtfest begeistert

vom

Die 18. Bützower Gänsemarkttage sind vorbei. Das Programm aus Show, Tanz und Live-Bands kam am neuen Veranstaltungsort, dem Schloßplatz, gut an.

svz.de von
erstellt am 27.Aug.2012 | 10:47 Uhr

Bützow | Fahrgeschäfte, Höhenfeuerwerk, Kindergänsemarkttage auf dem Schulhof der Grundschule, bunte Händlermeile, Tango-Tanz, Live-Bands oder die Hitparade der BQG - ganz schön abwechslungsreich, was da alles in den 18. Gänsemarkttagen und im "Kessel Buntes" steckte. Der beliebte Programmhöhepunkt der Gänsemarkttage zog hunderte von Bützowern sowie ihre Gäste auf den Schloßplatz. "Mir hat der Auftritt von Paulina gut gefallen, denn sie hat eine Wahnsinnsstimme", sagt Michael Belosa.

Doch auch die anderen "Kessel-Zutaten" haben es in sich. Allen voran die Tanzshow der Musikschule Bützow sowie der Auftritt von Wiebke und Erik Jansen, die drei verschiedene Tango-Arrangements präsentieren. "Alle musikalischen Darbietungen haben uns gut gefallen, aber der Tangotanz war richtig toll", schwärmt Thaila Pahl-Prignitz. Sie unternimmt mit ihrer Mutter und ihrer Tochter nach dem Kessel Buntes noch einen Bummel durch die Stadt. "Man hatte früher nach dem Programm doch noch mal in die Läden geschaut", sagt Thaila Pahl-Prignitz. Auch Holger Jentsch fällt auf, dass die Händlermeile kürzer ist. "Wäre sie noch da, wären eventuell auch noch mehr eigene Händler mit dabei", sagt der Bützower. Für ihn und seine Frau ist klar, dass sie auch einmal in der "Holtz’ Apteik" vorbei schauen. Auch Michael Belosa und seine Ehefrau sowie ein befreundetes Ehepaar sitzen dort und genießen einen kleinen Umtrunk. "Die Stimmung ist toll", sagt ihre Bekannte Birgit Schotter. Und das Programm sei sehr abwechslungsreich, findet Gabriele Belosa. Allerdings seien sie mit ihren Enkeln auch bei den Fahrgeschäften gewesen und hätten am Freitagabend schön getanzt. An diesem sowie am Samstag-Abend war die Fläche vor der Bühne immer gut gefüllt. Der Grund: Die Band "SonuVab!tch", der Tanzabend und besonders "MoveManiaxx" am Samstag-Abend kamen gut an, auch der Seniorentanz am Sonntag war gut besucht. "Ich denke, dass sich das Publikum auf dem Schloßplatz wohlgefühlt hat", resümiert Michael Meiners.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen