zur Navigation springen
Bützower Zeitung

23. November 2017 | 06:51 Uhr

Bützow : Versteinerte Kinder im Kerzenlicht

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Lichterfest lockte rund 350 Besucher zum Kloster Rühn / Tonnengewölbe gedämmt / Sanierungsarbeiten am Südflügel laufen

von
erstellt am 05.Okt.2014 | 18:15 Uhr

Eine ganz neue Variante der Sage von der weißen Nonne hörte der aufmerksame Besucher des Lichterfestes am Sonnabendabend auf dem Klostergelände von Rühn. Ein junger Mann erzählte einer kleinen Kinderschar, dass die weiße Nonne Kinder in Steine verwandelt haben soll. Die großen und kleinen Kinder - große und kleine Steine - bilden nun die steinerne Mauer.

Nicht nur Märchen wurden beim Lichterfest verbreitet, das wieder zahlreiche Besucher anlockte. „Wir hatten rund 350 Gäste“, so David Pilgrim. Leider nicht ganz so viele Lichter konnten die Vereinsmitglieder an den Mann bzw. die Frau bringen. So ein Licht konnte jeder für einen Euro erwerben und dann auf dem Klostergelände platzieren. Der Verein bezweckte damit gleich zwei Ziele. Das Klosterareal im Lichterglanz erstrahlen lassen und Einnahmen für die weitere Sanierung des Klosters aquierieren. „Wir haben etwa 120 Euro zusammenbekommen“, so Pilgrim.

Doch auf weitere Einnahmen ist der Klosterverein angewiesen, um die Sanierung des geschichtsträchtigen Zisterzienserinnenklosters Schritt für Schritt fortzusetzen.

 

 

Was der Verein anstrebt und was bereits in den zurückliegenden Wochen realisiert wurde, das alles erfahren Sie in der Bützower Zeitung vom 6. Oktober und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen