Bützow : Unser Song für MV

Anna Ahrens und Wiebke Lüth aus Bützow besingen ihre Liebe zur Heimat in einem selbstgeschriebenen Lied

svz.de von
13. November 2014, 10:27 Uhr

Durch die Geschäfte bummeln, im Kino einen Film anschauen, mit Freunden ein Konzert besuchen: Wer in der Stadt lebt, schätzt die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten. Auf dem Land haben Erlebnishungrige dagegen häufig das Nachsehen. Insbesondere Jugendliche wünschen sich mehr Abwechslung. Dazu kommt, dass junge Erwachsene ihre wirtschaftliche Zukunft in einem Flächenland wie Mecklenburg-Vorpommern eher negativ einschätzen. Die Folge: Sie verlassen ihre Heimat. Doch das muss nicht sein. Wenn es nach zwei jungen Damen aus Bützow geht, gibt es gute Gründe, hier zu bleiben – und das teilen sie anderen Jugendlichen auch gern auf ungewöhnliche Weise mit.

Anna Ahrens und Wiebke Lüth drücken ihre Verbundenheit mit der Region in einem Lied aus. In „Durchstarten in MV“ singen sie darüber, wie lebenswert das Wohnen auf dem Lande ist und welche Chancen sich jungen Menschen bietet, hier Karriere zu machen.

Das Besondere: Die Freundinnen, die beide das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Bützow besuchen, haben den Song selbst komponiert und den Text dazu geschrieben.

Wie es dazu gekommen ist und was die beiden Freundinnen noch so musikalisch auf die Beine stellen, erfahren Sie in der Bützower Zeitung vom 14. November und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen