Elefantenbrücke : Unendliche Geschichte landet im Heimatmuseum

svz_plus
Geschichte(n) zum Anfassen: In diesem Buch, das Museumsleiterin Sabine Prescher von Wolfgang Wehrmann bekam, ist der Weg zur neuen Elefantenbrücke dargestellt.
Geschichte(n) zum Anfassen: In diesem Buch, das Museumsleiterin Sabine Prescher von Wolfgang Wehrmann bekam, ist der Weg zur neuen Elefantenbrücke dargestellt.

Über 400 Bürger trugen sich in das Buch ein.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer

von
06. Dezember 2018, 23:00 Uhr

Vor genau vier Wochen wurde die neue Elefantenbrücke offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Damit fand die (fast) endliche Geschichte ein glückliches Ende. Zehn Jahren mussten vergehen, bis die kurze Wegev...

Vro euang ivre nhceoW rwedu ide ueen nEearbfclnketeü iiflelfoz rehir enBmusimtg eg.übrnebe tiDam afnd dei ftsa() ecehdnil cshGiethce ien lhckeigslüc e.dnE enhZ hJaren smenstu nhregev,e bsi eid zukre nevgibgnrWeude znewishc Gasaenßrtetr udn nnsnttaIde iwedre mcghliö .wedru lsA se itm einme Nbuaeu cinth äswrvort ig,gn nriineteiti fognglaW nnWeamhr und iaMdrgr kakrysiZ ragos eien ttnaeni,kfreUitcsrnoh mu ukDrc ufa ide vdtntrgeuatSetr .zbnüaeuus

rÜbe 040 rrgBeü ergnut hics ni das uhBc eni. Jtzte aht fWolngga arnWnhem das ,uchB nzgätre mit ilnvee egsutltnieiZnrka udn dlne,rBi na die raleimeineTt eds oütBezrw smMusue Sbaeni csPeerrh ü.erbegneb  

zur Startseite