Bützow : Über die Sprache ins neue Leben

Seit sie aus Ghana nach Bützow gekommen sind, lernen Tawiah Boakye und Grace Owusuaa fleißig Deutsch.   Fotos: Christina Milbrandt
1 von 2
Seit sie aus Ghana nach Bützow gekommen sind, lernen Tawiah Boakye und Grace Owusuaa fleißig Deutsch. Fotos: Christina Milbrandt

Ehrenamtliche geben den Flüchtlingen in Bützow einmal pro Woche Deutschunterricht / Dolmetscher und Kinderbetreuer fehlen

von
22. September 2015, 17:48 Uhr

Wie teuer ist die Milch? Wo wohnst du? Aus welchem Land kommst du? Diese Fragen können Tawiah Boakye und Grace Owusuaa mittlerweile schon gut lesen und beantworten. Selbstverständlich ist das nicht für das Paar, das im vergangenen Jahr aus Ghana nach Bützow gekommen ist. Um sich sprachlich zurecht zu finden, gingen die beiden schon sehr früh in den Deutschunterricht, den Ehrenamtliche für Flüchtlinge in der Stadt geben. „Ich bin davon überzeugt, dass Sprache der wichtigste Schritt zur Lebensbewältigung ist“, sagt Gisela Synder. Die pensionierte Deutschlehrerin unterrichtet unter anderem Tawiah Boakye und Grace Owusuaa.

Was die Ehrenamtler alles leisten, das erfahren Sie in der Bützower Zeitung vom 23. September und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen