zur Navigation springen

Tag der offenen Töpferei : Über die Schulter geschaut

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Zum neunten Mal findet im März der Tag der offenen Töpferei in MV statt / Dorit Lilienthal modelliert Portraits

svz.de von
erstellt am 29.Feb.2016 | 21:00 Uhr

In den Brennöfen der Keramiker in der Region entstehen jetzt schon die Stücke, die in knapp zwei Wochen beim Tag der offenen Töpferei zu bestaunen sind. Am 12. und 13. März öffnen die Werkstätten bundesweit bereits zum elften Mal ihre Türen für Interessierte.

In Mecklenburg Vorpommern, wo der Tag der offenen Töpferei das neunte Mal stattfindet, beteiligen sich 93 Keramiker an der Aktion – das sind mehr Teilnehmer als in Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen zusammen.

In Bernitt, Bad Doberan, Klein Viegeln und Qualitz laden die Werkstattbetreiber zum Verweilen ein.

„Ich werde draußen modellieren“, erklärt Dorit Lilienthal aus Qualitz. Wie in den Vorjahren auch, baut sie am Tag der offenen Töpferei ihren Stand vor ihrer Werkstatt in Qualitz auf. „Es ist schwierig, in die Werkstatt zu gehen“, erklärt sie. Denn diese biete zu wenig Platz für die Besucher. Dennoch gebe es viel zu sehen. „Ich habe viel vorbereitet“, verrät sie. In den vergangenen Monaten entstanden an der Drehscheibe Gebrauchs- und Gartenkeramik. Tassen, Kannen, aber eben auch Pflanztöpfe und hübsche dekorative Stücke finden sich.

Höhepunkt in diesem Jahr ist jedoch das Modellieren von Portraits. Bisher versuchte sich Lilienthal an kleineren Köpfen. Dieses Mal will sie sich an größere Büsten wagen und lässt sich von ihren Besuchern über die Schulter schauen.

Die Inspiration finde sie oft im Alltag, „manchmal aber auch beim Blättern in Keramikzeitschriften, oder im Katalog, wenn ich Ton bestelle“.

So wanderte vor einiger Zeit ein Holzstempel in den Warenkorb, mit dem sie nun Abdrücke auf ihre Werke aufbringt. Darüber hinaus entwickle sie oft gemeinsam mit Kunden Ideen, um Wünsche umzusetzen.

Interessierte haben am 12. und 13. März jeweils von 10 bis 18 Uhr die Möglichkeit in den Ateliers die Vielfalt des Töpferhandwerks und der Keramikkunst zu erkunden.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen