zur Navigation springen

Leader-Projekte : Touristische Attraktionen geplant

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Katrin Kauer vom Bauernverband Bützow übergab Zuwendungsbescheide in Rühn

von
erstellt am 20.Jul.2016 | 05:00 Uhr

Milchkannen, die sprechen: Kein Märchen, sie soll es wirklich bald in der Region geben und werden das Projekt „Milchstraße Bützower-Land“ weiterentwickeln. Gefördert wird das Vorhaben von Leader, dem Förderinstrument des ländlichen Raums.

Gestern übergab Katrin Kauer, Geschäftsführerin des Bauernverbandes Bützow und stellvertretende Regionalmanagerin der Leader-Region Güstrower Landkreis, den entsprechenden Zuwendungsbescheid an Rühns Bürgermeister Hans-Georg Harloff, der ihn stellvertretend für weitere Amtskollegen entgegen nahm. In Rühn nämlich soll eine der fünf geplanten Milchkannen errichtet werden, die anderen in Baumgarten, Jürgenshagen, Buchendorf und dem Bützower Ortsteil Horst.

Bei den Milchkannen handelt es sich um Unterstände mit einem Durchmesser von zwei Metern und einer Höhe von 2,5 Metern. Im Inneren befindet sich eine runde Sitzbank zum Verweilen. Wenn jemand die Milchkanne betritt, gibt es per Lautsprecher Infos zum jeweiligen Landwirtschaftsbetrieb und zu touristischen Angeboten in der Region.

Hintergrund: Im Bützower Umland haben sich Landwirte auf Rinderzucht und Milchproduktion spezialisiert. Entlang einer „Milchstraße“, so die Idee, sollen Gäste die Region erkunden und Interessantes über die Landwirtschaft erfahren. Regionalmanager Olaf Pommeranz von der Leader-Region Güstrower Landkreis: „Die Landwirte wollen durch ihr Engagement dazu beitragen, das Bützower Land in seinem Bekanntheitsgrad noch attraktiver zu gestalten.“ Die Gesamtkosten für das Leader-Projekt „Milchstraße Bützower-Land – Touristische Infopunkte“ betragen 52  038,70 Euro, davon werden 46  834,83 Euro von Leader gefördert.

Einen weiteren Zuwendungsbescheid übergab Katrin Kauer an Eckhard Krüger, Amtsvorsteher Bützow-Land. Dabei geht es um das Leader-Projekt „Umsetzung regionales Informationssystem Info-Direkt“. In Jürgenshagen, Klein Belitz, Bernitt, Steinhagen und Warnow sollen Schautafeln verschiedener Größe und Wegweiser aufgestellt werden um die Attraktivität der Gemeinden für Touristen weiter zu erhöhen. Die Gesamtkosten für dieses Projekt liegen bei 68  042,06 Euro. 61237,85 Euro davon kommen aus der Leader-Förderung.

Das Interesse an Leader ist nach wie vor groß. „Für 2017 liegen uns bereits 67 Anträge mit einem Volumen von etwa acht Millionen Euro vor“, so Leader-Regionalmanager Olaf Pommeranz. „Doch in unserem Budget für 2017 haben wir nur 1,3 Millionen Euro. Damit werden natürlich nicht alle Anträge berücksichtigt werden können.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen