Schwaan : Sywan wieder in Berlin

Eine große Bühne wollen die Aussteller des Landkreises nicht nur gemeinsam Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (M.) und Agrarminister Till Backhaus (vorne Mitte) für ein Foto betreten. Die ganze Grüne Woche soll eine sein.
Eine große Bühne wollen die Aussteller des Landkreises nicht nur gemeinsam Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (M.) und Agrarminister Till Backhaus (vorne Mitte) für ein Foto betreten. Die ganze Grüne Woche soll eine sein.

Grüne Woche: Landkreis Rostock mit acht Ausstellern auf der Verbrauchermesse.

von
21. November 2019, 10:00 Uhr

Das Mecklenburger Parkland ist eine Region im Dreieck zwischen Teterow, Gnoien und Tessin einschließlich Laage, eine Region mit vielen Gutshäusern, alten Dörfern, letzten Kopfsteinstraßen und einer sanften Hügellandschaft – fernab von Großstadt-Hektik. Das Mecklenburger Parkland wird sich als Genuss- und Reiseziel im Verbund von acht Ausstellern aus dem Landkreis Rostock im Januar auf der Grünen Messe in Berlin zeigen. Nach einem großen Erfolg Anfang dieses Jahres will sich der Landkreis auch 2020 von seiner genussvollen Seite präsentieren. „Himmlisch, herzhaft, hochprozentig“ ist der Messeauftritt überschrieben. Wieder mit von der Partie: die Schwaaner Fischwaren GmbH.

Jahre lang fuhr die Schwaaner Firma nicht nach Berlin zur Grünen Woche. Anfang dieses Jahres dann der neuerliche Versuch. Und der war erfolgreich. Antje Kobs, neben Ralf Böschen Geschäftsführerin, reiste mit zwei Mitarbeiterinnen an. Die Teilnahme habe sich auf jeden Fall gelohnt, sagte sie im Januar. „In erster Linie ging es uns darum, bekannt zu werden.“ Auch in diesem Jahr will die Firma wieder von sich reden machen.

„Wir waren über den Tourismusverband und andere Verbände in der Vergangenheit schon auf der Grünen Woche vertreten“, berichtet Christin Hannemann. In Gemeinschaft mit den anderen Ausstellern aus dem Landkreis würde das Parkland von den Besuchern natürlich besser verortet werden können, fügt die Projektleiterin Marketing beim Mecklenburger Parkland hinzu. An der Seite regionaler Produzenten fühle man sich sehr wohl. „So zeigen wir, wo man gut essen und Urlaub machen kann“, betont Christin Hannemann.

„Mit acht Ausstellern aus der Region machen wir Lust auf einheimische und hierzulande veredelte Produkte“, betont Kreissprecher Michael Fengler. Der Landkreis werde sich vom 17. bis 26. Januar in der Halle 5.2b, der Länderhalle Mecklenburg-Vorpommern, auf dem Berliner Messegelände präsentieren. Fengler hebt Softeis, frisch gerösteten Kaffee und den schönsten Sternenhimmel in MV im Mecklenburger Parkland hervor. Für das Bühnenprogramm in der Länderhalle wird die Region Rostock „verlockende und informative Beiträge liefern“. Ziel des Messeauftrittes sei es, dass die Besucher kosten und die Region kennenlernen. Das gelte für den Landkreis insgesamt und im Besonderen für die teilnehmenden Unternehmen. „Die Wirtschaftsförderung Landkreis Rostock bereitet entsprechende Angebote für Internet und Soziale Medien vor, die mit den Ständen verknüpft sind.“

Hintergrund

Teilnehmer aus dem Landkreis:

Mecklenburger Parkland,

Rösterei Rostock

Eiswerkstatt Rostock

Genüssliches Güstrow: Hofgut Rosengarten, Stechow

Weinhandlung F. Schollenberger, Bad Doberan

Schwaaner Fischwaren

Schokoladerie de Prie, Rostock, Geschäft Güstrow

Erste Maennerhobby GmbH & Co KG, Klein Kussewitz

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen