Bützow : SVZ lädt ein zur Ferientour

An der Warnow-Klinik wird viel gebaut. Was dort im Anbau entstanden ist, erfahren Teilnehmer der SVZ-Ferientour am Freitag, 8. August.
An der Warnow-Klinik wird viel gebaut. Was dort im Anbau entstanden ist, erfahren Teilnehmer der SVZ-Ferientour am Freitag, 8. August.

Start kommenden Dienstag auf Baustelle „Wohnen im Klassenzimmer“ / Weitere Stationen: u.a. Grandhotel, DKB-Arena, Flugplatz Laage

svz.de von
14. Juli 2014, 17:59 Uhr

Wenn der Sommer und die Ferien näher rücken, werden unsere Reporter immer mal wieder angesprochen auf die SVZ-Ferientour. Seit 1999 versuchen wir für Sie, in Firmen und Einrichtungen Türen zu öffnen, die sonst für die Öffentlichkeit in der Regel verschlossen bleiben oder die sich nur selten öffnen.

Wir haben in den zurückliegenden Tagen wieder viele Telefonate geführt, um Partner ins Boot zu holen, ohne die die SVZ-Ferientour nicht funktionieren würde. Denn unser Ziel ist es, Ihnen die Chance zu geben, etwas Neues kennenzulernen oder zu schauen, was sich vielleicht in den zurückliegenden Jahren verändert hat. Die SVZ-Ferientour geht in diesem Jahr vom 22. Juli bis 15. August. Jeweils dienstags und freitags geht es los.

Monika Gräning, Geschäftsführerin der Bützower Wohnungsgesellschaft (Büwo) fand die Idee toll und will uns unterstützen. Mit viel Aufmerksamkeit wird das Baugeschehen am Modellprojekt „Wohnen im Klassenzimmer“ verfolgt. Die Büwo möchte Interessierte zum Start der SVZ-Ferientour am kommenden Dienstag, 22. Juli, nun durch die Baustelle führen.

Ebenfalls viel gebaut hat in den zurückliegenden Monaten und Jahren Landwirt Eckhard Meiners. Wie moderne Landwirtschaft heute geht, das erfahren die Besucher am Freitag, 29. August, bei ihm auf dem Hof in Horst.

Wie wird eine Grandhotel geführt und was hat es seinen Gästen zu bieten? Das Grandhotel Heiligendamm lädt SVZ-Leser am Dienstag, 5. August ein, hinter die Kulissen zu schauen.

Den ausführlichen Beitrag lesen sie in unserer Dienstag-Ausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen